Metzebach und seine Feuerwehr feiern Jubiläen

+
Das Team zum Fest: hinten von links Anja Herrmann, Heinz-Dieter Diener, Helmut Schmidt, Georg Kressel, Cornelia Marth, vorn von links Wolfgang Hardt, Sabine Roßmeißl, Eva Claßen, Dieter Fey.Nicht auf dem Bild: Elke Schmidt, Manfred Döring, Denis Fey.

Metzebach. Wer jemals in Metzebach gewohnt hat - und sei es nur für kurze Zeit - wird bald Post bekommen: Alle Ehemaligen werden zum Dorfjubiläum am Wochenende vom 8. bis zum 10. Juni eingeladen.

775 Jahre alt wird das 180-Seelen-Dorf, seine Feuerwehr blickt am selben Wochenende auf ihr 75-jähriges Bestehen zurück.

Eine echte Fleißarbeit ist es, die aktuellen Adressen der ehemaligen Mitbewohner herauszufinden, wissen Eva Claßen und Wolfgang Hardt. Sie gaben in einem HNA-Gespräch eine erste Übersicht zum Jubiläum. Eva Claßen gehört dem von der Dorfgemeinschaft gewählten Festausschuss an, Wolfgang Hardt betreut die Festschrift redaktionell. Helmut Döring und Elke Schmidt arbeiten ebenfalls daran mit.

Kurzweilig durch Geschichte

Die Festschrift basiert zwar auf den Chroniken von Waltari Bergmann von 1972 und Hans Götz (1987), wird aber sehr eigenständig Historisches und Aktuelles verbinden, kündigt Hardt an. So unternimmt Helmut Schmidt, der ebenfalls an der Festschrift mitarbeitet, sehr kurzweilig „Eine kleine Reise durch die Metzebacher Geschichte“. Der Kunstwanderpfad Ars Natura im Bereich Metzebach wird ebenfalls vorgestellt. Und weil auch die Feuerwehr Jubiläum feiert, erzählen junge Metzebacher in der Festschrift von ihren Erlebnissen in der Jugendfeuerwehr.

Zur Vorbereitung des Jubiläums hat sich der Verein Dorfgemeinschaft Metzebach gegründet. Der soll auch noch nach der großen Party im Juni weiter bestehen, sagt Eva Claßen. Auf seiner Basis könnte die Dorfgemeinschaft auch künftig vieles unternehmen. Mitgliedsbeiträge würden nicht erhoben, aber über Spenden freue sich der Verein.

Die Metzebacher arbeiten schon seit Herbst 2010 für ihr Dorfjubiläum. Um ihre Kasse aufzufüllen, richteten sie zum Beispiel einen Flohmarkt auf dem Bergheimer Dorffest aus, verkauften Kuchen und Kartoffelprodukte auf dem Spangenberger Kellermarkt und selbst gebastelte Engel auf dem Weihnachtsmarkt. (sis)

www.metzebach.de

Quelle: HNA

Kommentare