Schüler der Melanchthon-Schule und des Schwalmgymnasiums erhielten Zertifikat

Fit mit viel Französisch

Kenntnisse wurden bescheinigt: Eva Marek, Rita Werwein, Isabelle Rehs, Annika Reitz, Carolin Briewig, Laura Bernhardt, Ann-Kathrin Schmitt, Jonas Heck, Johanna Georges und Oscar Jöckel stellten sich einer Französischprüfung. Foto: privat/nh

Steinatal. Schüler des Leistungskurses Französisch der Jahrgangsstufe 13 der Melanchthon-Schule Steinatal und des Schwalmgymnasiums bestanden eine externe international anerkannte Sprachprüfung auf höchstem Niveau.

Der Leistungskurs beschloss gemeinsam mit seinem Französischlehrer Tobias Altmann, sich für die DELF-Prüfung, Niveau B2 anzumelden, das höchste Niveau, das für junge Menschen während der Schulzeit angeboten wird (siehe Hintergrund). Ein gewisses Risiko begleitete diese Entscheidung jedoch, hatte sich zuvor noch kein Französischkurs der zwei Schulen diesem Niveau gestellt.

Zusätzlich zum Unterricht machten sich daher die Teilnehmer mit den vier Prüfungsteilen vertraut: Hörverstehen, Leseverstehen, kreative Textproduktion sowie mündliche Interaktion. Neben den Steinatalern hatten zwei Schwalmschülerinnen die Möglichkeit, das Sprachen-Diplom zu bekommen, da sie Teil des Leistungskurses Französisch der Melanchthon-Schule sind.

Alle Schüler unterzogen sich einer schriftlichen Prüfung sowie einzeln einer mündlichen Prüfung mit einer einem französischen Muttersprachler, wo sie ihr Wissen und ihre Kenntnisse der französischen Sprache und Kultur in einem Dialog unter Beweis stellen mussten. Das DELF-Zertifikat des Niveaus B2 beschreibt folgende Kenntnisse: Hören: Verstehen wesentlicher Informationen in Nachrichten, Reportagen, Talkshows und Spielfilmen.

Lesen: Verstehen aller Textsorten bei behutsamem Einsatz von Nachschlagewerken.

Sprechen: spontane und fließende Verständigung in einem normalen Gespräch, aktive Teilnahme an Diskussionen mit Verteidigung des eigenen Standpunktes, Vor- und Nachteile abwägen.

Schreiben: Verfassen klarer und detaillierter Texte aller Art, in denen komplexe Sachverhalte sowie die eigene Meinung schriftlich dargestellt werden.

Am Ende wurden die Schüler des Schwalmgymnasiums und der Melanchthon-Schule für ihre Mühen und Anstrengungen belohnt. Denn es hieß: „Attestation de réussite!“Alle sind stolze Besitzer des Zertifikats.

Die Schüler sind sich sicher: Das Diplom hinterlässt sicherlich einen sehr guten Eindruck bei Bewerbungen und erleichtert in vieler Hinsicht den Einstieg in das Berufsleben, da es alltags- und fachtaugliche Sprachkenntnisse bescheinigt. (red)

Quelle: HNA

Kommentare