Gesellschaft für Informatik zeichnet Radko-Stöckl-Schule aus

+
Erhielten Gutscheine für Prüfungen: von links Thorsten Lotz, Franziska Böde, Kay-Henric Engel und Tim Bergmann.

Melsungen. Die Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) hat nach eigenen Angaben deutschlandweit 20 Schulen ausgezeichnet. Mit dabei: die Melsunger Radko-Stöckl-Schule.

Die Melsunger erhalten für ihr ECDL-Prüfungszentrum eine Urkunde, heißt es in einer Mitteilung. Die Berufsschule biete seit zwölf Jahren in ihrem Prüfungszentrum den Europäischen Computerführerschein an und habe sich im Ranking der Top 20-Schulen langsam nach oben gearbeitet. Bundesweit gibt es laut DLGI rund 1000 ECDL-Schulen aller Schulformen.

Die Radko-Stöckl-Schule wertete ihren zweiten Platz als Glanzpunkt in der Geschichte ihres Prüfungszentrums. Erst jetzt hätten das Programm elf Schüler absolviert.

Sie stemmten die Ausbildung nach Schulangaben neben dem normalen Unterricht und schlossen Prüfungen beispielsweise in den Bereichen Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Internet und Präsentationserstellung ab.

Der Förderverein der Radko-Stöckl-Schule unterstützt die Ausbildung. Nach Schulangaben werden für die drei besten Schüler jeweils 50 Euro der 90 Euro teuren Prüfung übernommen.

Das ECDL-Prüfungszentrum wurde auf Initiative des Fördervereins der Radko-Stöckl-Schule eingerichtet. Im Jahr 2006 hatte die DLGI, die den Computerführerschein vermarktet, ihren Award an die Radko-Stöckl-Schule verliehen – laut Mitteilung „für herausragende Leistungen bei der Verbesserung des Berufseinstiegs von Absolventen mit dem ECDL“ sowie für eine „vorbildliche Kooperation mit der Industrie“. Auch zum zehnjährigen Bestehen war das Zentrum ausgezeichnet worden – für 5000 absolvierte ECDL-Prüfungen. (lgr)

www.radko-stoeckl-melsungen.de

Quelle: HNA

Kommentare