Die Feuerwehr Uttershausen feiert am Samstag und Sonntag ihr Jubiläum

Viel vor mit 75 Jahren

Die Uttershäuser Brandschützer 1958: Vor dem ersten Löschfahrzeug (hinten von links) Horst Lengemann, Georg Siemon, Karl Hetzel, Wilfried Grede, Otto Lauterbach, Kurt Dickhaut, Helmut Jäger; in der Mitte Franz Kraus, Horst Schröder, Heinrich Jäger, Dieter Jäger, August Grede sowie vorne Erich Brüne, Werner Löwer, Kurt Jäger, der erste Ortsbrandmeister Georg Hocke und der spätere Ortsbrandmeister und Wehrführer Walter Schröder. Repro: Zerhau

Uttershausen. In die Reihe der 75-Jährigen reiht sich die Feuerwehr aus dem Waberner Ortsteil Uttershausen am Wochenende ein. Das Jubiläum wird am Samstag und am Sonntag gefeiert. Dabei zeigen die Brandschützer, dass sie auch mit 75 voll dabei sind.

• Los geht es am Samstag, 28. Mai, mit Vorführungen in der Turnhalle, auf dem Schulhof und am Sportplatz. Um 15 Uhr beginnt eine Löschübung am Hof Pfannkuch, ab 15.45 Uhr wird eine Höhenrettung gezeigt. Gegen 16.30 Uhr sind die Einsatzabteilungen aus Wabern, Unshausen, Harle und Niedermöllrich mit dabei, wenn mit Schere und Spreizer ein Verletzter aus einem Auto befreit werden soll.

Ab 19.30 Uhr wird der Kommers gefeiert, bei dem auch langjährige und verdiente Mitglieder geehrt werden. Im Anschluss gibt es ein gemütliches Beisammensein mit dem Männergesangverein des Ortes und dem Alleinunterhalter Ben.

• Am Sonntag, 29. Mai, finden die Pokalwettkämpfe der Feuerwehren in Uttershausen statt. Ab 14 Uhr können die Besucher des Jubiläums die Fahrzeugausstellung besichtigen. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen. Nach der Siegerehrung der Jugendfeuerwehren gibt es Musik mit den Silberbergmusikanten. Sie spielen ab 15.30 Uhr auf.

Von Peter Zerhau

Quelle: HNA

Kommentare