50 Kinder machten bei den Osterferienspielen im Jugendtreff Haspel mit

Viel Spaß und gute Laune

Kreativ und sportlich: In der ersten Woche der Osterferien stand bei den Kinderferienspielen im Melsunger Jugendtreff Haspel Sport, Theater, Planschen, ein Besuch im Planetarium und Wandern auf dem Programm. Foto: nh

Melsungen. Sonnenschein, Spiel, Sport und Spaß – das hatten die 50 Kinder zwischen acht und zwölf Jahren, die in dieser Woche an den Ferienspielen des Melsunger Jugendtreffs Haspel teilgenommen hatten.

Am ersten Tag wartete auf die Kinder ein Theaterworkshop. Den ganzen Morgen wurden Hauptfiguren für das Theaterstück gebastelt. Es entstanden Figuren wie Totenköpfe, Joker, Prinzessinnen, Feen, bunte Schmetterlinge, gefährliche Bären und Katzen.

Drei Königinnen mussten sich in dem von den Kindern ausgedachten Stück zusammen mit Prinzessinnen, Schmetterlingen, Bären und Katzen in ihrem schönen sonnigen Königreich vor den Gestalten der Dunkelheit wie Totenköpfen und Jokern verteidigen. Die wollten ihnen nämlich ihr schönes Land streitig machen, und so entstand ein spannendes lautes Stück, das, so heißt es in einer Mitteilung, ein bisschen an experimentelles Theater erinnerte.

Wer mit Maskenbasteln und Theater nicht soviel anfangen konnte, für den stand Sport auf dem Programm. Zusammen mit den FSJ-lern Tobias Kördel und Tilman Schulz spielten die Kinder Kutscher, Fußball, Ultimate Frisbee und andere kleine Bewegungs-Spiele auf der Freundschaftsinsel.

In die Sterne geschaut

Am Dienstag wurde bei der Tour nach Kassel Bildung groß geschrieben. Besonders die Mechanik einer Kirchturmuhr, einer protzigen Prunkuhr des Kasseler Landgrafen und einer Dampfmaschine begeisterte die jungen Besucher bei der Führung im Astronomisch-Physikalischen-Kabinett. Im Planetarium erfuhren die Besucher alles über unseren Sternenhimmel und über die Sternbilder.

Mittwoch waren dann Wandern und Sport angesagt, und Donnerstag ging es ab ins Hallenbad. (red)

Quelle: HNA

Kommentare