Hephata-Festtage: Motto Bildung ohne Barrieren – Gaby Baginsky Schirmherrin

Viel Theater und Musik

Volles Haus und gute Stimmung: Wie vor drei Jahren, als Roberto Blanco auftrat, soll es auch diesmal wieder werden. Archivfoto: Theiß

Schwalmstadt. Am Wochenende ist es wieder soweit. Zum bereits 18. Mal finden am Samstag und Sonntag die Hephata-Festtage statt. Schirmherrin ist in diesem Jahr die Schlagersängerin Gaby Baginsky. Sie wurde mit Hits wie „Der kluge Mr. Edison“ und „Häng die Gitarre nicht an den Nagel“ bekannt und wird am Sonntag ab 16 Uhr im Festzelt an der Hephata-Gärtnerei beim Abschlusskonzert auftreten. Während der Festtage treten auch die Sänger Anita Burck und Chris Mirell auf

Gastredner der Auftaktveranstaltung ist Dr. Karl Gebauer. Der 70-Jährige ist Buchautor und seit 30 Jahren in der regionalen und überregionalen Lehrerfortbildung tätig. Außerdem organisiert und leitet er gemeinsam mit dem Hirnforscher Dr. Gerald Hüther die jährlich stattfindenden Göttinger Kongresse zu Erziehungs- und Bildungsfragen. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung, die am Samstag um 11 Uhr in der Hermann-Schuchard-Schule beginnt, wird er in seinen Vortrag auch Bezug zum aktuellen Hephata-Jahresmotto „Bildung ohne Barrieren“ nehmen.

Samstag zwischen 13 und 17 Uhr und Sonntag von 11 bis 17 Uhr findet zwischen der Caféteria Oase und der Energiezentrale ein Festtagsmarkt statt. Etwa 110 Stände externer Anbieter aus Hessen, Niedersachsen und Bayern aber auch der Bereiche Hephatas sind dort zu finden. Im Angebot: handwerkliche Kleinkunst, Dekorations-Artikel, Informations- und Versorgungsstände. (joc)

Hephata-Festtage, Samstag und Sonntag, 11. und 12. September, mehr Informationen im Internet unter www.hephata.de

Weitere Artikel

Quelle: HNA

Kommentare