Durchwachsene Saison in Zierenberg – Boom in Naumburg

Viele Dauercamper räumen die Plätze

Wolfhager Land. Wechselhaft wie das Sommerwetter war die Saison auf den Campingplätzen im Wolfhager Land: Auf zwei von drei Plätzen übernachteten mehr Urlauber als 2009. Gleichzeitig verloren zwei Betriebe Dauercamper.

Ein durchwachsenes Geschäftsjahr erlebte Peter Kirchberg, Besitzer des Campingplatzes in Zierenberg: „Im Vergleich zum Vorjahr sackte unsere Übernachtungszahl um acht Prozent ein“, sagt er. Schuld seien die verregneten Monate Mai und August gewesen – sowie die Tendenz, am Urlaub zu sparen.

Mit ähnlich schlechten Voraussetzungen kämpften die Betriebe in Balhorn und Naumburg – aber gewannen Urlauber: „2009 verbuchten wir 5000 Übernachtungen, dieses Jahr waren es 8000“, berichtet Uwe Reiter, Betreiber des Campingplatzes in Naumburg. Ein Zuwachs von 60 Prozent.

Der Grund: Der Naumburger Platz ist erst sieben Jahre alt und baut das Urlaubsgeschäft noch aus. Der verregnete August hat den Erfolgskurs gedämpft, so Uwe Reiter, aber nicht abgewendet. Auch der Balhorner Platz beendet die Saison mit einem Plus: Sieben Prozent mehr Übernachtungen als 2009.

Dauercamping entwickelt sich eindeutiger: Tendenz sinkend. Viele Camper haben dieses Jahr ihre Dauerstellplätze geräumt – zehn Prozent in Zierenberg, drei Prozent in Balhorn. Der neue Naumburger Platz gewann zwar sechs neue Dauercamper, doch immer noch stehen 64 von 100 Dauerplätzen leer, berichtet Betreiber Reiter. „Das wird auch so bleiben“, sagt er.

Und wie entwickelt sich das Urlaubsgeschäft in Zukunft? Wie seine Kollegen hält sich der Balhorner Platzbesitzer Horst Kleffel mit Prognosen zurück: „Das wissen wir immer erst am Saisonende.“ Hintergrund, Zum Tage,

Seite 2

Von Pia Schleichert

Quelle: HNA

Kommentare