Kommunen bieten eine Menge Informationen im Internet an

Viele sparen sich den Weg ins Rathaus

Wolfhager Land. Immer mehr Menschen, auch im Wolfhager Land, besorgen sich Informationen von öffentlichen Einrichtungen im Internet. Deutschlandweit gingen 2011 laut Statistischem Bundesamt rund 33,6 Millionen Menschen online ins Amt.

„Unsere Internetseite Wolfhagen.de wird ungefähr 100 mal pro Tag aufgerufen“, sagt Reinhard Schaake, Bürgermeister der Stadt Wolfhagen.

Seit gut zwei Jahren begrüßt Bürgermeister Schaake die Besucher der Internetseite in einem Video. Bislang haben gut 1570 Nutzer das Video angeklickt.

Um die gewünschte Information zu finden, brauchten die Besucher der Internetseite von Breuna im Schnitt 4,8 Minuten. Mit am häufigsten suchten die Menschen nach den Öffnungszeiten der Verwaltung oder nach dem Kindergarten.

Die Internetseite von Zierenberg wird geschätzte 1500 mal am Tag aufgerufen, teilte Bürgermeister Stefan Denn mit. Vom Aussehen der Seite sollten sich die Zierenberger nicht täuschen lassen. „Optisch sind wir auf dem Stand von 2003. Die Informationen sind aber brandaktuell.“ Bald soll das Design der Seite moderner werden.

Der Renner auf der Seite der Gemeinde Habichtswald sind die Vereinstermine. Es folgen Menüpunkte, die dem Besucher erklären, wo er was im Rathaus erledigen kann. Gut 960 Zugriffe pro Tag verzeichnet Habichtswald.de

Zwar können die Nutzer bereits viele Formulare der Gemeinde Bad Emstal im Netz runterladen, der Bürgerservice soll aber nicht reduziert werden. „Momentan kommen noch viele Menschen direkt ins Rathaus“, sagte Mitarbeiterin Lydia Gerstner.

Knapp 165 Klicks pro Tag verzeichnet die Seite der Naumburger. Die Stadt möchte im Internet bei Touristen einen guten Eindruck machen. Der Servicebereich soll demnächst ausgebaut werden. Hintergrund, ZUM TAGe

Von Juri Auel

Quelle: HNA

Kommentare