Vier Autos stießen auf der A49 zusammen

Gleich vier Fahrzeuge waren am Dienstagmorgen kurz vor einer Baustelle auf der A 49 bei Fritzlar aufeinander gefahren.

Wie die Polizei berichtet, war ein 73-Jähriger aus Kassel gegen 9.10 Uhr wegen der geänderten Verkehrsführung vor einer Baustelle so irritiert, dass er sein Fahrzeug stark abbremste. Das bemerkte ein hinter ihm fahrender Mann aus Kaufungen zu spät, er fuhr auf den Toyota des Vordermannes auf.

Ein ebenfalls 51-Jähriger aus Gudensberg sah den Unfall vor ihm rechtzeitig und stieg deshalb auf die Bremse. Das aber wiederum sah ein 48-Jähriger aus Göttingen zu spät: Er krachte mit seinem Kombi auf den Wagen des Gudensbergers. Verletzt wurde dabei keiner der vier Männer, den Schaden beziffert die Autobahnpolizei Baunatal auf 10.000 Euro.

Da Benzin ausgelaufen war, musste die Autobahn in Fahrtrichtung Marburg für Reinigungsarbeiten bis 10.30 Uhr gesperrt werden. Die Umleitung erfolgte von der Anschlussstelle Wabern zu der in Borken, teilt die Polizei mit.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion