Schülerinnen der Homberger Theodor-Heuss-Schule absolvierten ein Sozialpraktikum

Die Vier von der Tafel

Packen mit an: (von links) Merle Schmiedl, Melissa Kroupal, Natalia Kublik und Ilona Rubtsova sortieren Lebensmittel ein. Foto: Kling

Homberg. „Ich werde jetzt mehr darüber nachdenken, wie viel ich einkaufe und was ich wegwerfe.“ Diese Erkenntnis nimmt die 16-jährige Ilona Rubtsova aus ihrem Sozialpraktikum bei der Homberger Tafel mit. Zusammen mit drei Schulkameradinnen aus der Theodor-Heuss-Schule arbeitete sie knapp zwei Wochen in der Einrichtung.

Die vier Jugendlichen durften bei allen Aufgaben der Tafel mit anpacken. Sie fuhren mit raus, um von den Partnermärkten die Lebensmittel einzusammeln, halfen dabei, diese zu sortieren und durften auch in der Ausgabe arbeiten. „Ich fand die ganze Arbeit hier sehr toll. Beim Einsammeln und Sortieren der Lebensmittel habe ich gesehen, wie viel Essen eigentlich weggeschmissen würde. Ich finde es total gut, dass das Essen noch Menschen zugute kommt, die es brauchen“, sagte Praktikantin Melissa Kroupal (16).

Alle Vier haben durch ihr Praktikum gelernt, welch harte Arbeit hinter der Tafel steckt. Aber dafür, dass die Tafel so wichtig ist und vielen Menschen helfe, müsse sie viel mehr geschätzt werden, sagte Ilona Rubtsova.

Arbeit ist etwas besonderes

Um einen weiteren Beitrag zu der ehrenamtlichen Einrichtung beizusteuern, hat sich die 17-Jährige Merle Schmiedl für die letzten beiden Schulferienwochen nochmal als freiwillige Helferin gemeldet. „Ich möchte den Menschen einfach etwas Gutes tun.“ Dem Fazit ihrer Schulkameradinnen kann sich Natalia Kublik (16) nur anschließen. „Die Arbeit hier ist etwas ganz Besonderes.“ Vor allem zu sehen, wie sich Erwachsene und Kinder bei der Lebensmittelausgabe freuen, habe sie sehr berührt.

Koordinator Peter Laukner lobte die Praktikantinnen für ihre Arbeit und ihr Engagement und würde sich freuen, wenn in Zukunft mehr junge Menschen das Angebot für ein Praktikum bei der Tafel annehmen würden. (bek) Kontakt: Homberger Tafelladen, Obertorstraße 7, Tel. 0 56 81/93 65 69, info@homberger-tafel.de

Quelle: HNA

Kommentare