Vier Tage feiern im Zelt

+
Haben ein tolles Kirmesprogramm organisiert: die Burschenschaft Wasenberg. Foto:

Immer am dritten Wochenende im Juli laden die Mädchen und Jungs der Burschenschaft Wasenberg zur Kirmes ein.

PDF der Sonderseite
Kirmes in Wasenberg

Die engagierte Truppe setzt sich aus etwa 50 Mitgliedern unterschiedlichen Alters zusammen. In der Gruppe wollen die Wasenberger in erster Linie die Gemeinschaft stärken und den Zusammenhalt der Jugendlichen fördern. Erster Vorsitzender der Burschenschaft ist Markus Haust.

Die Kirmes hat in Wasenberg eine lange Tradition. Mithilfe der Einnahmen aus dem eigenen Fest ermöglicht der Verein den Mitgliedern Besuche von Kirmessen im Umkreis. Doch zunächst steht die eigene Kirmes im Mittelpunkt: Am Freitag, 19. Juli, spielt die Tanz-, Stimmungs- und Unterhaltungsband The Tequilas zum Tanz im Festzelt auf. „An diesem Abend soll sich vor allem das Dorf angesprochen fühlen“, sagt Haust.

Am Kirmessamstag, 20. Juli, heizt die Coverrockband Rock Tigers den Besuchern ein. Der Rockabend steht ganz im Zeichen der Burschenschaftstreffen. Traditionell findet am Sonntag, 21. Juli, um 10 Uhr ein Zeltgottesdienst mit anschließendem Kirmesfrühschoppen statt. Dazu spielt die Gruppe blech.Quadrat.

Für den Nachmittag ist die Kinderkirmes geplant. Für alle Gäste wird Kaffee und Kuchen angeboten.

Am Montag, 22. Juli, steht die Show- und Unterhaltungsband Lightnings auf der Bühne im Festzelt – mit ihnen klingt die Kirmes schwungvoll aus. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.