Villa Buttlar - Die Praxisklinik in Fritzlar

+
Villa Buttlar - Die Praxisklinik in Fritzlar

Das im Jahr 1844 erbaute und als Wohnhaus für die Fritzlarer Familie Buttlar konzipierte Gebäude ist nun – nach umfassenden Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen – ein neues, modernes Facharzt- und Therapiezentrum.

Im November 2011 erworben, und nach nur sieben Monaten straffer Bauzeit, eröffnet das neue Facharzt- und Therapiezentrum Villa Buttlar am Montag, 7. Januar, seine Türen für Patienten. Insgesamt sind drei Facharztpraxen, eine Praxis für Krankengymnastik und das Sanitätshaus Medicus in der Villa Buttlar ansässig.

Sanierung und Erweiterung

Innerhalb der kurzen Bauzeit von sieben Monaten wurde das Gebäude einer Grundsanierung unterzogen. Nach einer umfassenden Entkernung wurde der Grundriss neu konzeptioniert, um das historische Gebäude den Anforderungen eines modernen Facharzt- und Therapiezentrums anzupassen. In einem Anbau wurden der Fahrstuhl und ein separates Treppenhaus untergebracht. Alle Stockwerke des gesamten Gebäudes sind nun barrierefrei zugänglich. Entstanden sind rund 1150 Quadratmeter Nutzfläche auf insgesamt fünf Etagen. 27 Parkplätze auf dem Grundstück der Villa Buttlar gewähren beste Erreichbarkeit mit dem Auto.

Ambulantes Operationszentrum

Das Dach wurde aufgestockt, um das Dachgeschoss zusätzlich nutzbar zu machen. Die zentrale Einheit ist ein großer Operations-Trakt im Dachgeschoss, der von den drei Arztpraxen für ambulante Operationen genutzt wird.

Hervorragende Bauaufgabe

Download

PDF der Sonderseite "Villa Buttlar"

Die Eigentümer und zukünftigen Nutzer des Facharzt- und Therapiezentrums Villa Buttlar loben ausdrücklich die gute Zusammenarbeit mit den am Bau beteiligten Firmen und heben besonders das große Engagement des Fritzlarer Architekturbüros Gerlach hervor.

Der Architekt Christian Gerlach, der maßgeblich für den Erfolg der Bauaufgabe verantwortlich ist, hat innerhalb einer sehr kurzen Bauzeit alle Bereiche der Planung und Baubetreuung, die im Rahmen der Projektierung und Durchführung dieser anspruchsvollen Baumaßnahme in seiner Verantwortung waren, bestens abgewickelt. Außerdem bedanken sie sich ausdrücklich bei der Nachbarschaft der Villa Buttlar für die große Geduld und Nachsicht, mit der die Baustelle höflich und verständnisvoll ertragen wurde. In der Fritzlarer Altstadt gelegen ist die Villa Buttlar gut angebunden und optimal erreichbar.

Frank Ambrosch – Facharzt für Urologie

Die urologische Praxis Frank Ambrosch beschäftigt sich mit der Früherkennung und Behandlung von Erkrankungen der Harn- und Geschlechtsorgane von Männern, Frauen und Kindern. Neben spezieller Krebsfrüherkennungsdiagnostik widmet sich das Team um Frank Ambrosch sexualmedizinischen Themen wie der Erkennung und Behandlung sexuell übertragbarer Infektionen, der ursachenorientierten Repotenztherapie bei Störungen der Erektionsfähigkeit und Untersuchungen zur männlichen Zeugungsfähigkeit.

Der Schwerpunkt der operativen Tätigkeit betrifft den Bereich der Erkrankungen der äußeren Geschlechtsorgane sowie auf Wunsch die Sterilisationsvasektomie (Unterbindung der Samenleiter) bei abgeschlossener Familienplanung. Am Praxisstandort Fritzlar bietet die Urologische Praxis Frank Ambrosch eine Privatsprechstunde in entspannter, niveauvoller Atmosphäre sowie eine individuelle und harmonische Betreuung im Rahmen der praxisklinischen Tätigkeit.

Überörtliche Praxis für Neurochirurgie

Zu den Standorten Bad Wildungen und Wabern kommt für die Neurochirurgen Dr. Frank Maier und Dimitri Döhl nun die Praxisklinik Villa Buttlar hinzu. Sie werden künftig auch in Fritzlar neurochirurgische Operationen vornehmen.

Die Neurochirurgie umfasst als medizinisches Fachgebiet die Erkennung und operative Behandlung von Erkrankungen, Fehlbildungen und die Verletzungen des zentralen und peripheren Nervensystems. Außerdem beschäftigt sie sich mit den entsprechenden Voruntersuchungen, konservativen Behandlungsverfahren und der Rehabilitation. Neurochirurg Dr. Frank Maier war 20 Jahre lang in der Reinhardshäuser Werner-Wicker- Klinik tätig. Seit dem Jahr 2003 hatte er die Position des Chefarztes inne. Dimitri Döhl war im selben Haus drei Jahre lang Leitender Oberarzt in der Neurochirurgie. Die beiden Ärzte versprechen etwas, das für viele Patienten sehr wichtig ist, weil ihre Beschwerden mit Schmerzen verbunden sind: eine zeitnahe Behandlung für Versicherte aller Kassen. Patienten erhalten demnach Untersuchungs- und Beratungstermine innerhalb von drei Wochen, bei dringlichen Beschwerden meist noch am Anmeldetag.

Orthopädische Praxis und Praxisklinik – Dr. Klaus Röde

Die Orthopädische Praxis Dr. Klaus Röde bietet vielfältige diagnostische Verfahren bei orthopädischen und sportmedizinischen Erkrankungen. Zum Spektrum gehört die Behandlung orthopädischer Erkrankungen sowie die Behandlung von Unfallverletzten, Arbeits- und Berufunfällen, Diagnostik und Therapie von Sportverletzungen, sportmedizinische Leistungsdiagnostik und Betreuung sowie Chirotherapie.

Zusätzlich bietet die Orthopädische Praxis Dr. Klaus Röde spezielle Therapiemöglichkeiten wie Pulsierende Magnetfeld Therapie oder Hydro-Jet- Therapie. In der Villa Buttlar können ambulante Operationen vorgenommen werden. Eingriffe, die einen stationären Aufenthalt erfordern, werden von Dr. Röde im Hospital zum Heiligen Geist in Fritzlar sowie in der Asklepios Stadtklinik in Bad Wildungen durchgeführt.

„Unser Leistungsspektrum bleibt unverändert, gewinnt allerdings durch die moderne Ausstattung in allen Bereichen und eine fundierte Zusammenarbeit mit den anderen in der Villa Buttlar ansässigen Ärzten an Qualität“, sagt Dr. Klaus Röde. „In der Villa Buttlar stehen uns freundliche und komfortable Räume mit mehr Platz zur Verfügung“, freut sich Röde auf die Eröffnung des Facharzt- und Therapiezentrums Villa Buttlar.

Praxis für Physiotherapie Albracht, Hoppe, de Lange-Korte

Die Praxis für Krankengymnastik und Physiotherapie steht für eine Vielzahl von verschiedenen Therapiemöglichkeiten. Schwerpunkte der neuen Praxis, die eine Erweiterung der seit langem bestehenden Praxis für Krankengymnastik / Medifit ist, sind in erster Linie die rehabilitative Physiotherapie und die Betreuung nach Operationen. „Wir arbeiten eng mit den in der Villa Buttlar ansässigen Ärzten zusammen“, sagt Krankengymnastin Anke de Lange- Korte.

In einem separaten Trainingsraum üben die Patienten funktionelle Krankengymnastik an Geräten aus. „Unser Ziel ist es, nach Knie-, Hüft-, Schulter- und Wirbelsäulenoperationen eine Therapie anzubieten, bei der die Patienten für Alltagsanforderungen wie Treppensteigen, Aufstehen, Heben und natürlich das Arbeiten wieder fit gemacht werden“, erläutert die erfahrene Krankengymnastin. Durch regelmäßige Fortbildungen bleiben die erfahrenen Therapeuten immer auf dem neuesten Stand, zum Therapieangebot gehören selbstverständlich auch Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Elektrotherapie und Kinesiotaping.

Sanitätshaus Medicus

Das Sanitätshaus Medicus ist ein regionales Sanitätshaus, das seinen Hauptsitz in Niestetal-Sandershausen hat. Filialen betreibt Medicus in Kassel, Hofgeismar, Gudensberg und Bad Wildungen.

In der Villa Buttlar wird es zweimal pro Woche eine diagnosebezogene Sprechstunde geben. In Zusammenarbeit mit der Orthopädischen Praxis Dr. Röde werden die betreffenden Patienten zu schuhorthopädischen Belangen beraten. So können direkt beim Arzt beispielsweise Fußdruckmessungen vorgenommen werden.

„Das ist vor allem für die Patienten komfortabel“, sagt Christian Sittig, Inhaber und Geschäftsführer. „Konfektioniert oder nach Maß, ganz wie es der Arzt für notwendig erachtet. Im vertrauensvollen Gespräch mit Patient, Arzt oder Therapeuten finden wir die passende Versorgung“, verspricht Christian Sittig. „Dank modernster Messverfahren, sind wir in der Lage, auch im Bereich der Prothetik, schnellstmöglich Ihre Versorgung durchzuführen. Unser Team von erfahrenen Orthopädietechnikern steht den Patienten von Anfang an zur Seite“, resümiert Sittig. (phr)

Partner der Sonderveröffentlichung

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.