Kulturstiftung der Kreissparkasse schüttet 31 000 Euro für Projekte in der Region aus

Volltreffer für 13 Vereine

Bares für Kunst, Kultur, Sport, Bildung und Brauchtum: Direktor Dirk Siemon (hinten, Vierter von rechts) hatte die Vertreter der Vereine und Institutionen, die aus dem Topf der Kulturstiftung bedacht wurden, in die Marktdirektion nach Ziegenhain eingeladen. Foto: Rose

Ziegenhain. Volltreffer für Schwälmer Vereine: Unter diesem Motto hatte die Kreissparkasse Ziegenhain am Donnerstag Vertreter von insgesamt 13 Vereinen und Institutionen zu einer Spendenübergabe in die Bank eingeladen. Aus dem Topf der Kulturstiftung wurden insgesamt 31 000 Euro ausgezahlt - Geld, das aus den jährlichen Zinserträgen des Stiftungskapitals stammt.

Förderfähig sind Projekte aus den Bereichen Kunst, Kultur, Sport, Bildung sowie Erziehung, aber auch Natur- und Umweltschutz, die Pflege des Heimatgedankens und des Brauchtums. Die Gemeinde Gilserberg darf sich über 2200 Euro für den Bau eines Naturlehrpfades – ein Barfußpfad mit Erlebnispfad – freuen. Mit 5000 Euro unterstützte die Bank das Europäisches Tensing-Festival im Sommer in Ziegenhain. Der SC Steinatal kann künftig die Abfahrtspiste im Steinwald noch besser präparieren: Mit der Spende in Höhe von 2000 Euro soll ein neues Pistengerät angeschafft werden. Gut gebrauchen kann der Posaunenchor Christerode das Geld für seine neue Jugendgruppe. 1000 Euro stiftet die Bank für neue Instrumente.

Bildband von Oberaula

Weitere 5000 Euro gehen an den Schwälmer Heimatbund. Der Verein hat eine wissenschaftliche Mitarbeiterin eingestellt, die sich künftig unter anderem um die Archivierung von Vermögenswerten kümmert. Der Zweigverein Oberaula im Knüllgebirgsverein wird mithilfe von 2000 Euro die Chronik überarbeiten sowie einen Bildband herausgeben. Die Vereinigung Malerstübchen bereitet sich derzeit auf Gäste aus ganz Europa vor: Denn Willingshausen empfängt 2013 Vertreter europäischer Künstlerkolonien. Hierfür werden noch Prospekte gebraucht. Kosten: 1500 Euro. In Schwarzenborn wird es bald wieder perfekte Bedingungen für Skiläufer geben. Denn der TSV kann für 800 Euro ein neues Spurgerät anschaffen. Damit’s im Knüll auch gut klingt, spendet die Bank weitere 2500 Euro an den Posaunenchor Schwarzenborn. Das Geld ist für die Jugendarbeit bestimmt. Neue Trachten erweitern den Fundus der Rotkäppchen-Trachtengruppe Schrecksbach. Gekostet haben sie 1000 Euro.

Geld für eine Ausstellung

Für die Jugendarbeit der DLRG Schwalmstadt kommen ebenfalls 1000 Euro aus dem Spendentopf. Eine Werkausgabe sowie eine Ausstellung des Künstlers Johann Schönert kann der Heimat- und Geschichtsverein Frielendorf mithilfe von 5500 Euro realisieren. Der Förderkreis Kinder in Schwalmstadt holte dank der Spende in Höhe von 1500 Euro kürzlich das Minimathematikum nach Treysa.

Von Sandra Rose

Quelle: HNA

Kommentare