Gesamtschule Melsunger erhielt Zertifikat

Vorreiter für eine gesunde Schule

Immer am Ball bleiben: Für vier Jahre ist die Gesamtschule Melsungen Träger des Gesamtzertifikats „Schule & Gesundheit“. Das Zertifikat überreichte Hessens Kultusministerin Dorothea Henzler am Donnerstag Schulleiter Volker Wiegand. Foto: Slawik

Melsungen. Jede Schule will es, Melsungens Gesamtschule hat es: Das Gesamtzertifikat „Schule & Gesundheit“ des Hessischen Kultusministeriums. Ministerin Dorothea Henzler überreichte die begehrte Urkunde am Freitag der Gesamtschule Melsungen und würdigte damit die langjährige Arbeit der Schule in den Bereichen Ernährung, Gewalt- und Suchtvorbeugung, Bewegung und Umwelt.

„Ihre Gesamtschule gehört damit zu den absoluten Vorreitern in Sachen Gesundheit und ist ein Vorbild für viele andere Schulen“, lobte Ministerin Dorothea Henzler die Schule in ihrer Ansprache in der Schulaula. Mit der Auszeichnung gehört die Gesamtschule nun zu einer kleinen Gruppe von Schulen, die über Jahre viel Zeit und Arbeit in den Ausbau gesundheitsfördernder Maßnahmen investiert haben: Von etwa 2000 Schulen in ganz Hessen können sich bislang aber nur 22 mit dem Gesamtzertifikat rühmen.

„Sie haben viele Ideen entwickelt, wie man dieses Thema in den Unterricht integrieren und den Schülerinnen und Schülern nahe bringen kann“, so die Ministerin in ihrer Rede. Als Beispiele nannte sie unter anderem eine Bio-zertifizierte Schulverpflegung und das Schulkonzept „Bewegte Pausen“.

„Sie haben viele Ideen entwickelt.“

Kultusministerin Dorothea Henzler

Schulleiter Volker Wiegand freute sich über ein „wirklich denkwürdiges Ereignis“, betonte aber auch, dass man sich nicht auf den eigenen Lorbeeren ausruhen dürfe. Das Gesamtzertifikat werde nämlich nur auf vier Jahre verliehen. Anschließend werde geprüft, ob die Schule noch immer alle Bedingungen erfülle und das Zertifikat behalten dürfe.

500 Euro für die Bücherei

In der Sache aber ist Volker Wiegand optimistisch. „Wir sind schon jetzt mit dem Ausbau unserer Angebote beschäftigt“, sagte der Schulleiter. So sei im Teilbereich Bewegung etwa ein Mini-Marathon für Schüler geplant. Die Mensa bekomme endlich eine Lärmdämmung, und die Ruhezone im Schulgarten werde ausgebaut. Zusätzlich zum Zertifikat überreichte die Ministerin für die Arbeit der Schulbibliothek 500 Euro. (zsl)

Quelle: HNA

Kommentare