Vortrag vertagt, weil der Referent in Äthiopien ist

Homberg. Der Vortrag des Homberger Architekten Armin Burg aus der Reihe „Am 7. um 7“ muss von Donnerstag, 7. Oktober, auf Donnerstag, 21. Oktober, verschoben werden. Der Referent ist überraschend von der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) für einen Kurzeinsatz nach Äthiopien geschickt worden, wo er für den Bau einer Universität verantwortlich war.

In seinem Vortrag „Kabul, Kundus, Khyberpass“ berichtet der Homberger ab 19 Uhr von seiner Tätigkeit beim Wiederaufbau von Schulen und Krankenhäusern in Afghanistan. Bei den Bauprojekten des Deutschen Entwicklungsdienstes hatte der 50-Jährige Kontakt mit vielen einheimischen Mitarbeitern und gewann so vielfältige Eindrücke von Land und Leuten. Der Eintritt kostet vier Euro. (rax)

Quelle: HNA

Kommentare