Als wäre Abba wieder da

Sweden4Ever gaben alles beim Konzert zum Dorfjubiläum in Schönau

Schönau. Den 750. Geburtstag ihres Dorfes feierten am Wochenende die Bewohner von Schönau, und los ging die dreitägige Feier mit dem gemeinsamen Fußball schauen in der Halle Riebeling. Danach freuten sich die Schönauer und ihre Gäste auf die Abba-Revival Sweden4Ever Band.

Die Bühne auf dem Kitz-Hof war sofort umlagert. Die fünf Künstler – Petra Dickens als Agnetha mit blonder Mähne, Birgit-Sohns als Anni-Frid, Robert Karasek als Benny und Sven Poth alias Björn mit der Gitarre, dazu Erik Schüssler als Schlagzeuger – ließen Abba wieder aufleben. Mit ihrer gekonnten Performance und tollen Stimmen hatten die Künstler das Publikum nach kurzer Zeit in ihren Bann gezogen.

Dies war textsicher bei den Songs, und man hatte den Eindruck, dass Abba wieder lebt. Egal ob „Knowing me, knowing you“, „Mama Mia“, „Dancing Queen“ oder „The winner takes it all“ – das Publikum sang stimmgewaltig mit.

Am Ende ihres ersten Show-Blocks holte die Gruppe Kinder und Publikum auf die Bühne, um mit ihnen gemeinsam zu singen.

Im zweiten Teil überzeugten die Künstler mit weiteren Titeln und Medleys. Nicht enden wollender Beifall veranlasste die Sweden4ever-Musiker zu Zugaben. Mit „Waterloo“ und „Thank you for the music“ endete eine tolle Veranstaltung unter freiem Himmel, mitten im Dorf Schönau, mit begeisterten Zuschauern.

Am Ende erhielten die Schönauer von vielen Besuchern nicht nur Lob, sondern auch den Auftrag, solch eine tolle Veranstaltung jedes Jahr zu organisieren. Und Petra Dickens von Sweden4ever meinte: „So treue Fans wie die Schönauer haben wir in unserer 20jährigen Bühnenkarriere noch nicht gehabt.“

Von Peter Büchling

Konzert zum Dorfjubiläum in Schönau

Konzert zum Dorfjubiläum in Schönau

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Freie Mitarbeiter

Kommentare