Unterstützung nach der Geburt

Wahre Engel im Einsatz: Familienzentrum Schwalm-Eder hilft jungen Familien im ersten Jahr

Sie möchten jungen Eltern den Start ins Familienleben erleichtern: die Wellcome-Engel Frauke Pflock (links) und Ute Fleischhut. Foto: Laumann

Homberg. Mit den Wellcome-Engeln möchte das Familienzentrum Schwalm-Eder Familien im ersten Jahr nach der Geburt unterstützen. Eine von ihnen ist Frauke Pflock.

Sie war junge Mutter, gerade nach Gudensberg gezogen und die Verwandten lebten weit entfernt in Westfalen und Hamburg. „Damals hätte ich Hilfe sehr gut gebrauchen können“, erinnert sich Frauke Pflock an ihren Start ins Familienleben. 30 Jahre später möchte die 57-Jährige, dass andere Familien es leichter haben. Daher engagiert sie sich ehrenamtlich als Wellcome-Engel beim Familienzentrum und der Elternschule Schwalm-Eder. Sie unterstützt Familien im ersten Jahr nach der Geburt.

Seit April betreut sie eine Familie. Pflock kann sich noch gut an das erste Treffen erinnern. „Die Mutter saß im Rohbau ihres Hauses und stillte die beiden sechs Wochen alten Töchter“, erzählt sie.

Vom Familienzentrum hatte Pflock einen Zettel für diese Begegnung mitbekommen. Auf dem stand, was zu beachten und zu besprechen ist. Doch der Wellcome-Engel hat die Tipps nicht benötigt. Alles lief wie von selbst. Sofort stimmte die Chemie zwischen den Frauen, direkt waren sie sich sympathisch. Am Ende des Treffens stellte Pflock die wichtige Frage: „Meinst du, ich soll wiederkommen?“ Und Pflock kam wieder.

Ein bis zwei Mal die Woche betreut Pflock die Zwillinge oder die zweieinhalbjährige Tochter. So kann die Mutter in Ruhe zum Arzt, putzen, kochen oder auch mal zum Friseur. Die beiden Kleinen werden gestillt. „Für den Fall der Fälle“ hat Pflock daher zuhause immer etwas Muttermilch eingefroren. Für die 57-Jährige ein Zeichen für das große Vertrauen, das ihr von der Familie entgegengebracht wird. Die Wellcome-Zeiten seien ein Gewinn für beide Seiten, sagt Pflock: „Die Akkus der Mutter sind hinterher wieder aufgeladen und ich gehe mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause.“

Dieses gute Gefühl kennt Ute Fleischhut auch. Sie hat im vergangenen Jahr immer mal wieder eine befreundete Mutter in Kassel unterstützt. Als sie von der Idee der Wellcome-Engel gehört hat, war sie sofort begeistert. Jetzt sucht sie eine Familie, die sie begleiten kann. Die 54-Jährige aus Frielendorf möchte sich für andere engagieren - und Zeit verschenken.

• Kontakt: Projekt-Koordinatorin Marina Otteni, Tel. 05681/9382301

Informationen zu den Wellcome-Engeln gibt es beim Sommerfest des Familienzentrums am Sonntag, 10. Juli, von 15 bis 18 Uhr. Adresse: Melsunger Straße 11 in Homberg. Es gibt Spiele für Kinder, Kaffee und Kuchen. Der Kinderchor der Musikschule Schwalm-Eder singt.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare