Fehlalarm im Hotel: Wasserdampf löste Rauchmelder aus

Melsungen. In einem Hotel in Melsungen hat es erneut einen Fehlalarm gegeben.Es war das zweite Mal innerhalb von knapp zwei Wochen.

Die Feuerwehr wurde laut Mitteilung am Mittwochabend um 22.45 Uhr alarmiert. Bedingt durch Wasserdampf, der beim Benutzen der Dusche in einem Hotelzimmer entstanden war, hatte der Rauchmelder in dem Zimmer ausgelöst. Über die Brandmeldeanlage wurde der Feueralarm ausgelöst. Daraufhin rückten 21 Einsatzkräfte der Feuerwehr Melsungen mit vier Fahrzeugen zu dem Hotel aus.

Nach dem Eintreffen des Löschzuges am Bürstoß und der Überprüfung der Brandmeldeanlage in dem entsprechenden Zimmer stellte sich aber schnell heraus, dass kein Brand vorlag.

Viele der Hotelgäste hatten sich, nach dem die Alarmsirene ertönt war vor dem Hotel versammelt, allerdings waren auch einige Gäste in ihren Zimmern geblieben. Sie hatten dem Alarmton keine Bedeutung zugemessen. Der Gast in dem betroffenen Raum erklärte, dass nach dem Duschen beim Öffnen der Tür von der Nasszelle der Wasserdampf den Alarm ausgelöst hat. Die Feuerwehrleute, die unter der Leitung von Wehrführer Patrick Schwarz an der Einsatzstelle waren, konnten kurz nach 23 Uhr wieder abrücken. (zot)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion