Der neue Internetauftritt von Körle wird auch von Vereinen und Firmen gestaltet

Webseite zum Mitmachen

Körle. Ob die Winterwanderung des Schützenvereins oder die Abholung der Gelben Säcke - auf der neuen Internetseite der Gemeinde Körle, www.koerle.de, sieht man sofort, welche Termine anstehen. Denn auf der Startseite steht ein Kalender, der regelmäßig aktualisiert wird.

Das ist nicht die einzige Neuerung auf der Seite, die seit Mitte Dezember online ist. So ist die Seite jetzt auch für mobile Geräte optimiert. Außerdem gibt es auf der Startseite eine Slideshow mit den aktuellsten Nachrichten aus Körle.

50 000 Besucher im Jahr

„Das Design der früheren Website war völlig veraltet“, sagt Bürgermeister Mario Gerhold. Die Gemeinde wollte ein moderneres Aushängeschild - zumal die Seite jährlich 50 000 Besucher verzeichnet. Zum Vergleich: In Körle leben etwa 2800 Menschen.

Entworfen haben die neue Website Andreas Griesel und Nico Huck von der Marketingagentur Eskor mit Sitz in Körle. 4800 Euro hat die Gemeinde nach Angaben des Bürgermeisters für den Internetauftritt ausgegeben - inklusive Schulungen für ihre Mitarbeiter. „Wichtig war, dass die Gemeinde die Seite später selbst pflegen kann“, erklärt Griesel. „Die Seite ist kein abgeschlossenes System, sondern kann ständig weiterentwickelt werden“, ergänzt Huck.

Zuständig für den Internetauftritt ist Susanne Friedrich. Aber nicht nur sie sorgt dafür, dass die Seite immer aktuell ist: Vereine können selbst in den Terminkalender eintragen, wann der nächste Ausflug oder eine Mitgliederversammlung ansteht. Und lokale Firmen nutzen die Seite, um sich vorzustellen.

Die Bewohner Körles können online Formulare ausfüllen und ihren Wasserzählerstand durchgeben. Griesel und Huck haben sich um Nutzerfreundlichkeit bemüht: „Die Suchfunktion war früher sehr verschachtelt, das ist jetzt einfacher“, sagt Huck. Und wer will, kann die Schrift per Mausklick vergrößern.

Auch mit neuem Design bleibt die Seite beliebt: In der Woche nach dem Relaunch hatte sie 950 Besucher.

Von Judith Féaux de Lacroix

Quelle: HNA

Kommentare