Ab jetzt im Einsatz: Logistikwagen und Mannschaftsbus

Für die Wehr zwei neue Fahrzeuge

+
Freude über neue Fahrzeuge: von links Gemeindebrandinspektor Horst Faust, Wehrführer Herwig Thiel,Bürgermeister Heinrich Vesper, Kreisbrandmeister Bernhard Stirn, Helmut Lotz.

Wasenberg. Bei strahlendem Sonnenschein stellte die Feuerwehr Wasenberg am Sonntag zwei neue Einsatzfahrzeuge vor: ein Gerätewagen Logistik, kurz GW-L, ersetzt das alte Löschgruppenfahrzeug und der Mercedes Sprinter einen betagten VW-Bus.

Das ursprünglich vorgesehene Mannschaftstransportfahrzeug war noch vor der offiziellen Übergabe bei einem Unfall beschädigt worden und wird nun durch den Sprinter ersetzt.

Zahlreiche Feuerwehrmänner und -frauen, aber auch viele Wasenberger nutzten die Gelegenheit, beide Fahrzeuge ausgiebig zu begutachten und über die Verwendungsmöglichkeiten zu fachsimpeln.

Mit Hilfe des Gerätewagen Logistik sollen Material und Ausrüstung an Einsatzstellen transportiert werden, das Mannschaftstransportfahrzeug dient in erster Linie dem Personaltransport.

„Ein modernes Logistiksystem gehört heute zu einer leistungsfähigen Feuerwehr, wir haben mit der Beschaffung die richtige Entscheidung getroffen,“ betonte Willingshausens Bürgermeister Heinrich Vesper. Der Gerätewagen Logistik wurde durch die Gemeinde Willingshausen finanziert, das Mannschaftstransportfahrzeug in vollen Umfang durch den Förderverein der Feuerwehr Wasenberg.

Gebrauchte Modelle

Bei beiden Fahrzeugen handelt es sich um sehr gut erhaltene Gebrauchtfahrzeuge, die von Fachfirmen zu Einsatzfahrzeugen umgebaut wurden. Der Gerätewagen kostete die Gemeinde Willingshausen 30.000 und steht mit seinem Rollcontainersystem allen Ortsteilwehren bei Einsätzen zur Verfügung.

„Wir sind jetzt mit den beiden Fahrzeugen sehr flexibel und für die Zukunft gut aufgestellt“, so Wehrführer Herwig Thiel bei seinen kurzen Begrüßungsworten und Gemeindebrandinspektor Horst Faust ergänzte: „Die Feuerwehrfahrzeuge werden von uns nur bedient, sie gehören der gesamten Bevölkerung.“

Von Matthias Haaß

Quelle: HNA

Kommentare