Weihnachtliche Krimis mit Humor: Dörnberger Autorin Klara G. Mini liest vor

+
Auf Mörderjagd: Die in Dörnberg lebende Krimi-Autorin Klara G. Mini (Pseudonym) mit Kater Wanja.

Habichtswald. Seit 15 Jahren lebt Klara G. Mini (Pseudonym) in Dörnberg. Doch vermutlich wissen die wenigsten Dörnberger etwas über die große Leidenschaft ihrer Mitbewohnerin. Diese klärt nämlich Kriminalfälle auf. Nicht in echt, sondern nur gedruckt und gebunden auf Papier als Kriminalbuchautorin.

Nach ihrem in und rund um Kassel spielenden Erstlingswerk „Trau deinem Zwilling nicht“, den beiden Nordsee-Krimis „Badezeit“ und „Jenseits der Dünen“ hat die ehemalige Pädagogin am Kasseler Friedrichsgymnasium mit „Süßer die Mörder nie singen“ erneut eine Sammlung krimineller Geschichten rund um die Kasseler Weihnachtszeit publiziert.

Ihre mit Humor gewürzten und wenig „bluttriefenden“ Krimis schreibt Klara G. Mini überwiegend in doppelter Ich-Form. Nämlich aus der jeweiligen Sicht der beiden Hauptfiguren, den Zwillingen Xenia und Luisa. Xenia ist eine Frohnatur mit Hang zur Schriftstellerei, Luisa die gewissenhafte Kriminal-Hauptkommissarin. Wobei es zwischen beiden nicht immer eine reibungslose Zusammenarbeit gibt und der Leser manchmal glaubt, eindeutiger über den Fall informiert zu sein.

Bereits jetzt schwirren Klara G. Mini (ihr Pseudonym-Vorname leitet sich vom Namen ihrer geliebten Großmutter ab, G(e)Mini bezeichnet das Sternzeichen Zwilling) schon wieder jede Menge Gedanken für ihren nächsten Krimi durch den Kopf. Vielleicht, so die Schriftstellerin mit einem hintergründigen Lächeln, gehen Luisa und Xenia dann in Habichtswald auf Mörderjagd. (zih)

Donnerstagabend, 19.30 Uhr, liest Klara G. Mini im Dörnberger Frischmarkt von Katja Domrich aus ihrem neuesten Kriminalroman „Süßer die Mörder nie singen.“ Der Eintritt ist frei.

Quelle: HNA

Kommentare