Naturschützer müssen Niederlage einstecken

Gericht weist Klage gegen Autobahn 49 ab: Es darf weiter gebaut werden

Schwalmstadt. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am Mittwoch die Klage zweier Naturschutzverbände gegen den Planfeststellungsbeschluss für das letzte Teilstück der A49 zwischen Stadtallendorf und dem Anschluss an die A5 abgewiesen.

Geklagt hatten die Umweltverbände BUND und Nabu – es ging um Alternativrouten, um Verkehrsprognosen, um Fledermäuse und um die bundesweit bekanntgewordenen Stadtallendorfer Kamm-Molche und ihren Lebensraum. BUND-Vorstandsmitglied Herrmann Maxeiner bedauert die Entscheidung: „Ob die A49 angesichts ihrer hohen Bau- und Unterhaltungskosten und angesichts ihrer geringen wirtschaftlichen Vorteile tatsächlich gebaut werden soll, muss nun wieder die Politik entscheiden.“

Das sagt auch Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne). Der Bund müsse das Projekt finanzieren. Die Gesamtkosten der A 49 liegen bei 560 Millionen Euro.

Aktualisiert um 17.32 Uhr. 

Aus Sicht der Leipziger Richter überwiegt das öffentliche Interesse der Verwirklichung des Vorhabens. Der angestrebten Entlastung der Autobahnen A 7 und A 5 sowie des nachgeordneten Straßennetzes komme eine hohe Bedeutung zu. Zumutbare Alternativen gebe es nicht. Ein klares Bekenntnis zum Lückenschluss der A 49 bis zur A 5 gibt die Stadt Schwalmstadt ab. Der Weiterbau der A 49 diene der wirtschaftlichen Stärkung der Region, heißt. Auch die IHK Kassel-Marburg begrüßt das Urteil. Seit Jahren setzten sich die Unternehmen der Region für den Weiterbau ein.

Aktuell gebaut wird am Streckenabschnitt Neuental-Schwalmstadt. Dort wird für rund 80 Millionen Euro bei Schwalmstadt-Frankenhain ein 900 Meter langer Tunnel fertiggestellt. Dieses rund elf Kilometer lange Autobahnteilstück ist mit Kosten in Höhe von 205 Mio. Euro geplant. Nicht klar ist allerdings, wie lange es dauern wird, bis dieser Bauabschnitt fertiggestellt ist.

Von Sylke Grede

Archivbilder: Tunnelanschlag bei Frankenhain

Tunnelanschlag bei Frankenhain

Archivvideo: Anwohner fordern Weiterbau der A 49

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Archiv/dpa

Kommentare