Zu wenige Anmeldungen für Waldkiga

Homberg. Die Pläne für einen Waldkindergarten in Homberg sind vom Tisch. Nur zwei Anmeldungen habe es dafür gegeben, teilt Bürgermeister Martin Wagner auf HNA-Anfrage mit. Mindestens 15 hätten es sein müssen.

In den vergangenen Wochen hatte die Stadt geprüft, ob sie nach den Sommerferien eine Waldkindergartengruppe eröffnet. Auch einen Platz im Wald, an dem sich die Kinder hätten tummeln können, gab es schon – im Wald bei Wernswig, nahe dem Waldhof.

Anfangs gab es zehn interessierte Eltern, doch blieben nur die beiden verbindlichen Anmeldungen übrig. Ein Grund könnte sein, dass fast alle der neun Kindergärten im Stadtgebiet bereits Waldtage oder -wochen anbieten. Ein anderer, dass die betreffenden Jungen und Mädchen jetzt vielleicht nicht mehr im Kindergartenalter seien, vermutete Wagner unlängst. (may)

Quelle: HNA

Kommentare