2010 nur 306 Neugeborene in der Region

Kreisteil Melsungen. Felsberg ist der neue Spitzenreiter in der Geburtenstatistik. Nirgendwo wurden 2010 im Kreisteil Melsungen so viele Neugeborene angemeldet wie in der Drei-Burgen-Stadt. 78-mal freuten sich Paare dort über Nachwuchs.

Insgesamt gab es 306 Neugeborene in der Region. Das sind 29 weniger als im Vorjahr. Vor allem in Melsungen, wo bislang stets die meisten Babys angemeldet wurden, hatte das Einwohnermeldeamt deutlich weniger zu tun. Gerade einmal 77 Kinder wurden dort registriert, im Jahr zuvor waren es noch 109 gewesen.

Weniger Nachwuchs gab es auch in Malsfeld. 29 Neugeborene meldet Michael Gießler vom dortigen Standesamt. Im Jahr 2009 waren es 33 gewesen.

Kaum Veränderungen

Zwei Kinder weniger gab es in Körle (24, im Vorjahr: 26), in Guxhagen waren es drei Säuglinge mehr (28, im Vorjahr: 25). Spangenberger Paare freuten sich laut Statistik 39 mal über Familienzuwachs – genauso oft wie im Jahr zuvor.

Erstaunlich ist die Zahl, die das Einwohnermeldeamt der Gemeinde Morschen mitteilt: 31 Neugeborene wurden dort im vergangenen Jahr angemeldet. Das sind elf Kinder mehr als im Jahr 2009. Ob es einen Zusammenhang mit den ebenfalls sprunghaft angestiegenen Hochzeiten gibt, konnte Ellen Göbel vom Einwohnermeldeamt allerdings nicht bestätigen. (fil)

Quelle: HNA

Kommentare