Wenn Michael zu Joe wird: Band Chip n’ Steel rockte in Gudensberg

Cocker und nochmal Cocker: Das satte Programm an unvergessenen Hits des großen Musikers Joe Cocker präsentierte die Band Chip n’ Steel am Samstagabend auf der Märchenbühne in Gudensberg mit ihrem Sänger Michael Dippel (zweiter von rechts). Foto: Eberlein

Gudensberg. „I come in peace", „Summer in the city", „You can leave your head on" und „N'oubliez Jamais" - keiner der großen und erfolgreichen Hits des britischen Sängers Joe Cocker durfte fehlen beim Auftritt der Band Chip n' Steel am Samstagabend in Gudensberg.

Die acht Musiker um Sänger Michael Dippel beendeten am Wochenende die Open-Air-Veranstaltungssaison 2016 auf der Märchenbühne im Stadtpark.

Das große Finale wollten sich hunderte Musikliebhaber nicht entgehen lassen. Die Sitzplätze auf den Zuschauerrängen reichten für die rund 450 Besucher, die den warmen Sommerabend an der Märchenbühne genossen, nicht aus und so wurden kurzerhand noch alle Parkbänke und verfügbaren Biergartengarnituren in Position gebracht.

Gute Laune herrschte vom ersten Ton des Konzertes „Tribute to Joe“ an. Stimme, Sound und und die für den 2014 verstorbene Musiker Cocker typische Bühnengestik lebten durch Michael Dippel am Samstag erneut auf.

Hört man den Darbietungen der Musiker von „Chip n’ Steel mit geschlossenen Augen zu, fehlt nicht viel, um die Coverband mit dem Original zu verwechseln. Ob Rock, Blues oder Popballade, Chip n’ Steel haben den Cocker im Blut.

Ausgelassene Stimmung 

Viele der anwesenden Zuschauer kennen Michael Dippel aus ihrer Kindheit und Jugend. Der gebürtige Gudensberger sprach während der einzelnen Stücke oft über die Vergangenheit und alte Bekannte, von denen einige im Publikum weilten. Um so ausgelassener wurde die Stimmung mit fortgeschrittenem Abend. Die jubelnde Menge vor der Bühne, die am Ende des Konzertes nach Zugabe verlangte, war in weiten Teilen der Stadt zu hören.

Besser hätte sich das Kulturprogramm von Gudensberg nicht von der Märchenbühne und seinen Zuschauern verabschieden können.

Termine: Als nächstes stehen der Viehmarkt vom 2. bis zum 4. September und die Kellerkonzerte am 10. September im Veranstaltungskalender der Stadt.

Quelle: HNA

Kommentare