Neuentaler Verein bringt 58. Transport nach Rumänien – Krankenhaus profitiert

Wichtige Hilfe an heißen Tagen

Dringend benötigt: Der Patenschaftsverein aus Neuental transportierte erneut Hilfsgüter nach Siebenbürgen. Unter anderem erhielt das Lukas-Spital in Lassein (Laslea) neue Möbel (Foto). Foto: privat 

Neuental. Die Hilfe für Menschen in Siebenbürgen (Rumänien) bringt die Mitglieder des Patenschaftsvereins aus Neuental gelegentlich ordentlich ins Schwitzen. Heiße Tage erlebten sie auch jetzt wieder bei 58. Transport. Fast 50 Grad im Lkw-Führerhaus erschwerte die Tour an fast allen Tagen.

Für diesen Transport gab es einen neuen Empfänger von Krankenbetten: das Lukas Spital in Lassein (Laslea), das etwa 100 Kilometer von Hermannstadt entfernt liegt. Zwölf Krankenbetten, 32 Nachttische, etwa 15 Rollstühle mit Rollatoren, Infusionsständer, Bettwäsche und Handtücher wurden dort übergeben. Im Lukas-Spital werden fast ausschließlich Patienten mit Schlaganfällen und sonstigen neurologischen Erkrankungen behandelt.

Das Krankenhaus ist in seiner Ausstattung sehr einfach, aber sauber und gepflegt. Für die Krankenhauskost wird die Marmelade selbst erzeugt, und Obst und Gemüse für den Winter wird wie in Omas Küche eingeweckt und gelagert. Dem Krankenhaus ist noch eine mit einfachsten Mitteln ausgestattete Reha-Abteilung angegliedert.

In der evangelischen Kirchengemeinde Kerz übergaben die Neuentaler einen Traktorrasenmäher an Pfarrer Michael Reger. Die Kirchenanlage, ein ehemaliges Zisterzienser Kloster mit einen Areal von über 5000 Quadratmetern, kann nun in einem gepflegten Zustand für die Kirchgänger und vielen Besucher der Anlage gehalten werden. Die Arbeit wird dadurch erleichtert.

Ferner erhielt Pfarrer Reger für den Gemeindebus, mit dem er an Sonntagen Kirchenbesucher aus den Gemeinden zum Gottesdienst holt, einen neuen Satz Sommerreifen. Die alten Reifen waren nicht mehr zu fahren und stellten ein Gefahr dar. Jetzt kommen die Gemeindemitglieder wieder sicherer zum Gottesdienst.

Freude über Fußbälle

Das Fußballweltmeisterschaftsjahr verbindet besonders: 20 Fußbälle des TSV Waltersbrück und TSV Kirberg wurde an die Sportabteilung der Schule Nr. 6 in Hermannstadt, an die Schule in Grolau sowie an die Schule in Kerz übergeben. Die Freude war groß, nun kann fleißig gekickt werden.

Eine Überraschung gab es für die Schulleitungen in der Grundschule in Klein-Kerz und in Großau. Sie erhielten jeweils für ein Klassenzimmer gute, gebrauchte Schulmöbel. Dadurch habe sich die Ausstattung und die Motivation der Kinder erheblich verbessert, berichtet der Patenschaftsverein.

Die Neuentaler werden weiter Hilfsgüter sammeln. Benötigt werden Krankenhausbedarf, Schulranzen, Bettwäsche, Handtücher und ähnliches.

Wer den Hilfsverein darüber hinaus unterstützen möchten, kann das auch mit dem Besuch eines Benefizkonzerts tun, das am Sonntag, 24. August, ab 11 Uhr im Dorfpark Zimmersrode stattfindet.

Es spielen und singen die Alleinunterhalter „Heus und Ingrid“, der Shanty Chor Römersberg sowie die bekannten Silberberg-Musikanten.

Quelle: HNA

Kommentare