Kinderkulturtage der evangelisch-kommunalen Jugend mit 50 Teilnehmer

Wikinger hoch im Kurs

Dem Leben der Wikinger auf der Spur: Die Teilnehmer der Kinderkulturtage beschäftigten sich mit dem spannenden Alltag von Wikingern. Foto: privat

Neukirchen. 50 Teilnehmer besuchten die Kinderkulturtage der evangelisch-kommunalen Jugend Neukirchen.

In der ersten Ferienwoche zelteten die Teilnehmer. 16 ehrenamtliche standen ihnen dabei an der Eichwaldhütte zur Seite.

Wikinger im Eichwald lautete das Thema, mit dem sich die Urlauber auseinandersetzten. Über eine Ferienwoche hinweg verwandelten sie ihre Zeltdörfer in Wikingerhöfe und sich selbst mit selbstgebastelten Ausrüstungsgegenständen in deren Bewohner, heißt es in einer Mitteilung.

Unter der Leitung von Jugendarbeiterin Daniela Vogt gab es ferner Spiele, Spaß und Abenteuer.

Bastelarbeiten und Spiele rund um den Alltag der Wikinger und ihre herausragenden Kenntnisse und Fähigkeiten in der Seefahrt rundeten das Programm ab und wurden ergänzt durch kreative Freizeitphasen rund um die Hütte, im Wald oder auf der Hüpfburg.

Kinoabend

Beliebte Programmpunkte waren außerdem ein Freibadbesuch, ein Kinoabend und Spiele ohne Grenzen. Höhepunkte war ein großes Wikingerspiel, bei dem Rätsel und Aufgaben gelöst und anschließend über Moral, Schuld und Vergebung nachgedacht wurde. Zum Abschluss zeigten die Kinder ihren Eltern, was sie über die Wikinger gelernt hatten. Danach feierten sie gemeinsam, teilte der Veranstalter mit. (lgr)

Quelle: HNA

Kommentare