Strecke am Bodenrain lockt am Wochenende zum Drei-Stunden-Rennen

Wilder Ritt auf heißem Rad

Anspruchsvolle Strecke: Motorradfahrer treffen sich am kommenden Wochenende am Bodenrain in Schrecksbach zum Drei-Stunden-Rennen. Foto: privat/nh

Schrecksbach. Auf der legendären Moto Cross Rennstrecke „Rund am Bodenrain“ in Schrecksbach wird am Sonntag, 10. April, ein Drei-Stunden Rennen stattfinden.

Der MCS Schrecksbach im DMV (MCS) hat die Strecke in vielen Arbeitseinsätzen den Anforderungen eines Langstreckenrennens angepasst. So warten, neben der mit attraktiven Sprüngen versehenen Moto Cross Piste, besondere Schwierigkeiten wie im Weg liegende Baumstämme auf die Teilnehmer. Außerdem gibt es ultrasteile Bergab- und Bergaufpassagen und weitere Überraschungen, die so noch nie in einem Rennen in Schrecksbach gefahren wurden.

Die Rundenlänge wuchs von 1790 Meter auf 2150 Meter an. Schnelle Moto Cross Passagen wechseln sich mit langsameren, technisch anspruchsvolleren Enduropassagen ab.

„Ja, die Piste wird einiges von den Piloten abverlangen und technisch sehr reizvoll sein. Wer am Ende die Nase vorn haben will, braucht eine gehörige Portion körperliche Fitness und ein zuverlässiges leicht zu handhabendes Geländemotorrad“, sagt MCS Präsident Bodo Lange. Wer selbst noch am Rennen teilnehmen möchte, kann dies mit einem Moto Cross oder Enduro Motorrad ab 125 ccm tun, solange noch Startplätze frei sind. Es ist lediglich eine Mitgliedschaft im DMV (Deutscher Motorsport Verband) oder eine nationale Motorsportlizenz nötig. Die Nennung kostet 25 Euro.

Das Rennbüro, die Bewirtung und eine kleine aber feine Rennparty (Samstagabend ab 20 Uhr) finden in der Moto- Cross-Scheune statt, von wo aus die Zuschauer auch bei schlechtem Wetter einen ansprechenden Teil der Strecke einsehen können.

Anmeldung ist am Samstag ab 13 Uhr, das freie Training findet von 15 bis 17 Uhr statt. Bei diesem freien Training besteht die Möglichkeit, die Strecke auszuprobieren und zu entscheiden, wie das Rennen anzugehen ist. Auch eine Teilnahme am Training ohne Rennteilnahme am Sonntag ist möglich.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit dem Pflichttraining, bevor die Einzelfahrer mit den Teams zusammen nach der Mittagspause um 13.30 Uhr auf die Strecke gehen.

Der Veranstalter behält sich für Sonntag, je nach Teilnehmerzahlen, das Recht vor, die Einzelstarter separat um 10 Uhr starten zu lassen. (red) Info: www.mcs-schrecksbach.de oder Tel. 0 66 98/81 49 oder 01 77/1 48 96 19.

Quelle: HNA

Kommentare