Einstimmiger Mitgliederbeschluss für den Erwerb der privaten Immobilie

TFC Wolfhagen will Tennishalle für einen Euro kaufen

+
Erleichterung: Wenn der TFC die Halle erwirbt, können sich wie in den vergangenen 25 Jahren jeden Mittwoch (von links) Axel Lehman, Hans Raders, Gerd Bossecker, Norbert Ehl, Günther Vollmer, Wolf Immel und Axel Vetter zum zweistündigen Tennismatch treffen.

Wolfhagen. Zum symbolischen Preis von einem Euro will der TFC Wolfhagen die Tennishalle kaufen. Während ihrer außerordentlichen Versammlung beschlossen die Mitglieder einstimmig, dass der Vorstand das Angebot annehmen sollte.

Hintergrund: Die seit dem Jahr 1986 von einem Privatinvestor betriebene Tennishalle soll verkauft werden, da sich der Investor von dem Projekt trennen will. Dieser machte dem Verein das Angebot, die mit drei Sandplätzen bestückte Halle – einzigartig in ganz Nordhessen und darüber hinaus – zum symbolischen Preis von einem Euro zu kaufen.

„Wir wollen unseren Mitgliedern der Sparte Tennis und den Spielern aus der umliegenden Region auch weiterhin die Möglichkeit bieten, nach Ende der Freiluftsaison den weißen Sport während der Wintermonate in der Wolfhager Tennishalle auszuüben.“ Das sagte TFC-Vorsitzender Werner Kregelius während der Sitzung im Klubhaus.

Das Vorhaben werde nach seinen Angaben auch von der Stadt Wolfhagen gut geheißen und unterstützt. Denn wenn die Halle eine andere Nutzung erfahre, werde es in Wolfhagen vermutlich nie wieder eine Tennishalle geben.

Nach derzeitigem Stand wird bei einem Erwerb durch den TFC für den Verein vordergründig die Gebäudeversicherung zu Buche schlagen, die momentan 1500 Euro jährlich beträgt. Dieser Betrag könne jedoch durch die Platzgebühren abgedeckt werden.

Weitere Einnahmeoptionen eröffnen sich durch die Vermietung der dafür geeigneten Dachfläche für Photovoltaikanlagen zur Gewinnung von regenerativer Energie, interessierte Investoren gebe es bereits. In diesem Zusammenhang könnte auch die Beheizung der Halle sowie die Warmwasserversorgung des angebauten Klubhauses neu ausgerichtet werden. Denn die momentane Rundumbeheizung der beiden Gebäude kostet jährlich mehr als 22 000 Euro.

Konzerte in Tennishalle

Ihr Interesse an einer Anmietung der Halle bei entsprechender Abdeckung der Sandplätze für Großveranstaltungen mit einer Kapazität von rund 2000 Besuchern – zum Beispiel Rockkonzerte – hat auch die Stadt Wolfhagen angemeldet. Ändern würden sich bei einem Erwerb durch den Verein die bisherigen Belegungsmodalitäten.

Vorsitzender Werner Kregelius: „Uns schwebt für unsere Mitglieder sowie Tennisfreunde aus Nah und Fern eine TFC-Wintermitgliedschaft vor, die sich in der Hallensaison vom 1. Oktober bis 31. März mit festen Spielzeiten pro Person zwischen 70 und 80 Euro bewegen könnte.“ (zih)

Quelle: HNA

Kommentare