Willingshausen verkauft seinen NSE-Anteil

Willingshausen. Gemeindevertreter beschlossen am Donnerstag die Übertragung des Gesellschaftsanteils an der Nahverkehr Schwalm-Eder Kommunale Organisationsgesellschaft (NSE) an den Schwalm-Eder-Kreis.

Einstimmig bei einer Enthaltung wurde auf der Sitzung in Zella für den Verkauf zum Nennwert von 1030 Euro gestimmt.

Gleichzeitig willigten die Gemeindevertreter ein, dass auch die Geschäftsanteile der übrigen NSE-Gesellschafter auf den Schwalm-Eder-Kreis übertragen werden.

Grund für die Übertragung ist ein Beschluss des Kreistages des Schwalm-Eder-Kreises. Weil einige Kommunen sich nicht mehr an der einst solidarisch vereinbarten Finanzierung der NSE beteiligt hatten, soll der Schwalm-Eder-Kreis zukünftig als alleiniger Gesellschafter die Finanzierung gewährleisten.

Dafür mussten alle kreisangehörigen Städte und Gemeinden, die 1994 Gesellschafter wurden, ihre Anteile zum Nennwert verkaufen. Finanziert wird die NSE in Zukunft über die Kreisumlage. (joc)

Quelle: HNA

Kommentare