Kinder der Kita Arche Noah in Niedenstein sammelten Obst und besuchten Mosterei

So wird aus Äpfeln Saft

Gespannte Zuschauer: In der Mosterei erlebten die Niedensteiner Kinder, wie der Saft in die Kartons gelangt.

Niedenstein. Von der Ernte bis zum Apfelsaft lautete kürzlich das Motto in der evangelischen Kindertagesstätte Arche Noah in Niedenstein. Die Kinder wissen nun ganz genau, wie Apfelsaft aus Äpfeln gemacht wird.

Gemeinsam mit ihren Erzieherinnen sammelten sie zunächst Fallobst in Wichdorf in dem elterlichen Garten von Mylo und ernteten Äpfel im Kindergarten-Außengelände.

Dann wurden im Gruppenraum mit Hilfe einer manuellen Saftpresse die von den Kindern unter Einsatz der Muskelkraft in mühevoller Arbeit zerkleinerten Äpfel ausgepresst. Eine sehr schweißtreibende Angelegenheit für Kinder und Erzieherinnen.

Ein wenig Apfelsaft wurde auf diese Weise gewonnen, der – da waren sich alle Kinder einig – köstlich schmeckte. Wie Apfelsaft im großen Stil entsteht, erlebten die Kinder wenig später in der Mosterei in Gudensberg. Nach dem Wiegen der selbst geernteten Äpfel gelangten diese auf das Förderband, ein Gabelstapler beförderte die Äpfel zum Schredder, in dem die Äpfel stark zerkleinert wurden. Dann begann der Pressvorgang, aus vielen Äpfeln wurde viel Saft.

Die Kinder verfolgten hochkonzentriert die einzelnen Arbeitsabläufe an der hydraulischen Saftpresse, lauschten den Erklärungen des Mitarbeiters und durften dann den leckeren Rohsaft kosten.

Das trockene Pressgut geht an einen Förster zur Wildfütterung – auch das probierten die Kinder.

Für Kinder und Erzieherinnen stand fest: Im nächsten Jahr sollen wieder Äpfel geerntet und in Saft verwandelt werden. (red)

Quelle: HNA

Kommentare