Yvonne Mühling ist unter anderem für das Intranet verantwortlich

B.Braun: Wissen von allen für alle

+
Wissen teilen: Yvonne Mühling, Leiterin Intranet und Wissensmanagement, und Matthias Koslowski, Abteilungsleiter Soziale Medien, Wissensmanagement und digitale Innovationen, sorgen unter anderem dafür, dass Expertenwissen möglichst vielen Mitarbeitern zur Verfügung steht.

Melsungen. Viele wissen viel - doch wie schafft man es, dass möglichst alle im Konzern etwas davon haben? Mit dieser Frage beschäftigt sich Yvonne Mühling.

Die 37-Jährige arbeitet bei B.Braun im Bereich Unternehmenskommunikation und Wissensmanagement. Diese Abteilung schafft unter anderem Plattformen, die weltweit den Austausch, die Bündelung und die Verfügbarkeit des vorhandenen Wissens im Konzern möglich machen.

„Es geht darum Werkzeuge zu schaffen, um Wissen generieren zu können, Wissen zu verteilen und Wissen wieder auffindbar zu machen“, sagt Dr. Bernadette Tilmanns-Estorf, Direktorin der Abteilung Unternehmenskommunikation und Wissensmanagement.

Eine wichtige Rolle spielt dabei auch das neue Intranet, für das Yvonne Mühling verantwortlich ist. An den deutschen B.Braun-Standorten und in Brasilien wird es bereits genutzt, der weltweite Start steht im November bevor.

Zwar gab und gibt es an den verschiedenen Standorten in der ganzen Welt fast überall eine Plattform zum internen Austausch, aber bisher funktionierte das nicht standortübergreifend, sagt Yvonne Mühling. „Wenn wir uns weltweit austauschen wollen, dann brauchen wir einheitliche Standards.“ Zwei Jahre hat es gedauert von der Idee bis zur Umsetzung des Gemeinschaftsprojektes von Unternehmenskommunikation, Wissensmanagement und IT.

Das Schöne an ihrem Job sei, dass sie nie das Gleiche tue, weil sich der Markt ständig bewege, sagt Mühling. „Und weil ich mit meiner Arbeit den Konzern unterstützen kann.“

Mühling, die aus dem Taunus kommt und heute in Schwalmstadt lebt, hat Betriebswirtschaftlehre mit dem Schwerpunkt Marketing studiert. „Man muss kein IT-ler sein für diesen Job, sondern einfach ein Interesse an neuen Medien haben“, sagt die 37-Jährige.  

Mit Begeisterung erzählt sie von ihrer Arbeit und der neu entwickelten Plattform. Das neue Intranet ist eine Mischung aus sozialem Netzwerk, Onlinelexikon und Wissensspeicher. Die Nutzer können Gruppen gründen, gemeinsam an Dokumenten arbeiten, Beiträge zu bestimmten Themen erstellen.

Es soll eine einheitliche Plattform entstehen, sagt Mühling, die weltweit zur Kommunikation und zum Austausch genutzt werden kann, „die aber auch Spaß macht.“ Für die Inhalte im Intranet sind die einzelnen Bereiche selbst zuständig, sagt die 37-Jährige, die seit 2004 bei B.Braun arbeitet.

Das Ziel sei, dass die Mitarbeiter sich mit dem neuen Intranet identifizieren und aktiv beteiligen. Viel Motivation war vor dem Start des Intranets nötig, sagt Mühling. Schließlich ging es darum, eine neue Technik vorzustellen und dafür zu werben. „Es war echt hart“, sagt sie lachend. Umso schöner sei es gewesen, dass das neue Netzwerk nach dem Start bei den Mitarbeitern so gut ankam. „Das war echt toll“, erinnert sich Yvonne Mühling.

Das nächste Ziel sei nun, die Plattform an den 56 B.Braun-Standorten in der ganzen Welt zu etablieren und kontinuierlich zu verbessern.

Von Barbara Kamisli

Quelle: HNA

Kommentare