Technischer Defekt: Fachwerkhaus in Malsfeld brannte

Malsfeld. In Malsfeld ist ein Zimmer in einem Fachwerkhaus ausgebrannt. Verletzt wurde niemand. Die Bewohnerin war zum Brandzeitpunkt am Mittwoche gegen 12.30 Uhr nicht zu Hause, heißt es von der Feuerwehr.

Die Feuerwehr hat ein Übergreifen der Flammen auf das Haus verhindert. Nachbarn hatten beobachtet, dass aus einem Fenster eines Fachwerkhauses Rauch drang und die Feuerwehr alarmiert.

Da in der ersten Alarmmeldung

Kurzclip

Video

von einem Wohnhausbrand die Rede war und davon ausgegangen wurde, dass sich noch Personen im Gebäude befanden, wurden die Feuerwehren aller Malsfelder Ortsteile und die Feuerwehr Melsungen (samt Drehleiter) alarmiert.

Wenige Minuten nach dem Alarm waren die ersten Feuerwehrleute, unter der Leitung des stellvetretenden Gemeindebrandinspektors Stefan Schnaudt vor Ort. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr wurde das Feuer auf die Küche begrenzt. Dort entstand allerdings Totalschaden.

Aktualisiert um 17.40 Uhr

Um alle Brandnester zu löschen, wurde die vertäfelte Decke geöffnet. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet. Da auch die anderen Räume der Wohnung im Obergeschoss des Zweifamilienhauses verraucht sind, ist die Wohnung nicht bewohnbar.

Die Feuerleute schlossen zudem eine Verbindungsleitung zu einem Flüssiggastank, mit dem die Heizungsanlage des Hauses betrieben wird.

Die 22-jährige Mieterin, die allein in dem Haus wohnt, kommt vorübergehend in der Wohnung ihrer Mutter unter. Wie sie gegenüber unserer Zeitung erwähnte, hatte sie zwei Stunden vor dem Ausbruch des Brandes das Haus verlassen und war zum Einkaufen gegangen. Im Geschäft wurde sie von Nachbarn auf den Brand in ihrer Wohnung hingewiesen.

Trotz der ungünstigen Tageszeit (die Frühschichtler sind noch an der Arbeit, die Spätschichtler schon losgefahren) waren schnell genügend Einsatzkräfte vor Ort. Nur bei den Atemschutzgeräteträgern kam es zu Beginn des Einsatzes zu Engpässen.

Allerdings hätten für den Notfall in Melsungen noch Atemschutzgeräteträger in Bereitschaft gestanden. Auch der Wasserschaden in dem Gebäude wurde in Grenzen gehalten. (zot)

Bilder vom Feuerwehreinsatz

Fachwerkhaus brannte in Malsfeld

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Wenderoth

Kommentare