Ab in die Mitte: Spaß und Entdeckungen an ungewöhnlichen Orten

Wolfhagen: Kultur in den Hinterhöfen

Wolfhagen. Klein aber fein war das Angebot der Arbeitsgemeinschaft Innenstadtentwicklung im Kulturverein Wolfhagen zusammen mit dem örtlichen Handel und engagierten Bürger beim Fest der Hinterhöfe.

Fest in den Hinterhöfen

Als Beitrag der Stadt Wolfhagen im landesweiten Wettbewerb „Ab in die Mitte - die Innenstadtoffensive“ gab es ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt unter dem Motto „Entdecke die Märchen- und Kulturstadt Wolfhagen“.

Und zu entdecken war viel beim zweitägigen Fest der Hinterhöfe, und zwar an ungewöhnlichen Schauplätzen: im Pfarrgarten und den Innenhöfen Cinema-Kino sowie den ehemaligen Geschäften Bäckerei Engelhardt und Modehaus Schaake.

Die Angebotspalette reichte von Spiel und Spaß für Kinder rund um die Kirchenmaus Karl über eine Krimi-Lesung, Comedy und Kabarett von Gerrit von Bamberg, Flamenco mit Milogros Fernandez bis hin zu Musik unterschiedlicher Stilrichtungen mit Gitarristin Anika Hutschreuther und Flötistin Veronica Kraineis, Pedro aus Sizilien, den Jazzpolizisten aus Berlin, oder dem Irisch-Folk-Star Paddy Schmidt.

Zudem konnten die vielen Besucher Wolfhagen in einer Fotoausstellung sowie in von Dirk Lindemann vorgeführten Filmen wiederentdecken. Und natürlich wurden die Besucher an allen Schauplätzen mit einer reichen Auswahl an Leckereien verwöhnt. (zih)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Michl

Kommentare