Wolfhager Branchenfenster: Volles Programm im rappelvollen Zelt

Wolfhagen. Die Wolfhager Gewerbetreibenden präsentierten ihr Leistungsspektrum, und gut 35.000 Interessierte aus der gesamten Region kamen, um sich zu informieren.

Man musste schon eine ordentliche Portion Geduld mitbringen, um sich am Sonntagnachmittag beim Wolfhager Branchenfenster seinen Weg durchs Getümmel zu bahnen. Wie schon am Samstag, waren Tausende zum Festplatz Liemecke gekommen, um sich bei der größten Gewerbeschau der Region über das breite Angebot heimischer Unternehmen zu informieren.

Nur mit Informieren war es im riesigen Zelt allerdings nicht getan, Mitmachen nämlich lautete hier die Devise an den zahlreichen Ständen der Aussteller. Ob verkleiden, kochen oder am Glücksrad drehen, die Besucher aus nah und fern machten gern mit und sahnten nicht selten auch kleine Gewinne ab.

Außer Puste 

Ganz schön aus der Puste kamen die Wagemutigen, die sich bei Sportskanone Daniel Köntopf auf die Slakline wagten oder sogar den neuesten Fitnessclou testeten: die Slashpipe. Ziel dabei ist es, die mit Flüssigkeit gefüllte Röhre mit beiden Händen fest und möglichst in der Waagerechten zu halten. „Gar nicht so leicht“, musste Probandin Nadine Hagel zugeben, die ganz überrascht war, wie stark die Impulse und Reize auf die Muskulatur sind, die vom simpel erscheinenden Sportgerät ausgehen. Nur gut, dass die veranstaltende Servicegemeinschaft auch an reichlich Gelegenheiten zum Durchatmen gedacht hatte. Beim Bühnenprogramm etwa, das mit Bigband-Musik, Sport- und Tanzvorführungen sowie Streetdance und vielem mehr zu überzeugen wusste. Mittendrin auch das Popsofa von Radio HNA, natürlich vollgepackt mit jeder Menge Musik und Spaß sowie den Kultmoderatoren Onkel und Mac.

Jede Menge Informationen 

Spaß hatten auch die kleinen Besucher mit dem Team von Finktastico und seinem riesigen Spieleparcours auf dem Freigelände. Absoluter Höhepunkt: ein Water Walking Ball, in dem es tobend übers Wasser ging. Der war ebenso gefüllt mit Luft, wie die kunterbunten Ballons, mit denen Finktastico-Chefin Karin Finke im Zelt allerlei Fantasiegestalten zauberte. Da staunten die Kinder, während Mama und Papa sich durch die Informationsflut zu Themen wie Bauen, Haus, Garten, Freizeit, Sport und Gesundheit kämpften, Vorträge besuchten oder sich einfach nur mit viel Geduld auf einen Streifzug durchs rappelvolle Zelt begaben.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare