Bislang vier Linien

Wolfhager Stadtbus ab Ferienbeginn im Stundentakt: Neues Konzept mit zwei Linien

+
Halt am Bahnhof: Die beiden Stadtbuslinien wurden aufgrund der Kundenwünsche und auf Basis einer Fahrgastzählung optimiert.

Wolfhagen. Leere Busse auf den einen, zu kleine Busse für zu viele Passagiere auf den anderen Strecken: Am Konzept des Wolfhager Stadtbusses, das seit Dezember 2013 besteht, gab es immer wieder massive Kritik.

Mit Beginn der Sommerferien wird es nun wesentliche Änderungen geben, mit denen man auf diese Kritik reagiert.

Ab Sonntag, 17. Juli, wird es nur noch zwei statt bisher vier Stadtbus-Linien in Wolfhagen und den Stadtteilen geben, die allerdings stündlich bedient werden. Bislang galt ein Zwei- Stunden-Takt. Damit verbunden sind neue Abfahrtszeiten und auch eine neue Linienführung.

Die beiden Stadtbus-Linien ergeben durch die Einbindung der regionalen Linie 110 Kassel - Dörnberg - Wolfhagen zwischen dem Wolfhager Bahnhof und der Wilhelmstraße ganztägig gar einen 30-Minuten-Takt, womit fast alle Zughalte von und nach Kassel in Wolfhagen einen Busanschluss von und zur Innenstadt haben.

Allerdings entfallen auch einige Haltestellen, an denen es bislang so gut wie keine Nachfrage gab, wie etwa am Alten Rathaus. Einige wenige neue Stopps kommen dazu wie im Bereich der Einkaufsmärkte an der Schützeberger Straße, andere werden verlegt, wie die Schöne Aussicht, die zur Kreuzung Friedrichstraße/Ofenbergstraße wandert. Aufgewertet wird die Pommernanlage in Gasterfeld.

Vorausgegangen war eine Zählung, mit der die Nachfrage an den einzelnen Haltestellen ausgelotet wurde. Danach, so Martin Lometsch, Leiter der Busplanung beim Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV), wurde mit den Verantwortlichen der Stadt Wolfhagen und dem Kreis Kassel das Konzept erarbeitet. Stadt und Landkreis finanzieren den Stadtbusverkehr, mit jährlich je 115 000 Euro. Im Jahr 2015 nutzten hochgerechnet etwa 65 000 Passagiere das Angebot. Alle Änderungen und die neuen Fahrpläne hat der NVV in einem Heft zusammengefasst, dass in Kürze an alle Haushalte in Wolfhagen verteilt wird.

Folgende Haltestellen entfallen künftig auf den beiden Stadtbus-Linien: Altes Rathaus, Breslauer Straße, Bunsenstraße, Eichendorffstraße, Hans-Böckler-Straße, Kattenturm, Kiefernweg, Lessingstraße, Magdeburger Straße, Sandweg, Schützenhaus/Fischteiche (alle Wolfhagen), außerdem Philippinenthal-Mitte und Gasterfeld-Philippinendorf. Neu dazu kommen Gasterfeld-Hessencampus, Eichenstraße in Wolfhagen auf Höhe der Seniorenresidenz, Schützeberger Straße im Bereich der Märkte.

Verlegt werden unter anderem die Haltestellen Wenigenhasungen Schule an die Kreuzung Erpetalstraße/Schulstraße und Stadtwerke zum Kreisel.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare