Wünsche werden wahr: Sterne der Tafel-Aktion zu Weihnachten können ab sofort abgeholt werden

+
Herzenswünsche: Die Kinder des Kinderchores des Kirchenkreises halfen beim Schmücken des Weihnachtsbaumes. Sie hängen die Sterne auf und Maria Schoradt von der VdK Schwarzenborn greift gleich beherzt nach den ersten Wunschsternen.

Homberg. Gerade erst wurde der Weihnachtsbaum in der Homberger Kreissparkasse geschmückt, schon werden die ersten Dekorationsstücke wieder entfernt.

Was wie ein Protest von Menschen anmuten könnte, die etwas gegen viel zu früh aufgestellte Weihnachtsbäume haben, ist alles andere als das. Wer in diesen Tagen einen der Sterne, die an dem grün-weißen Holzbaum hängen abnimmt, macht das für einen guten Zweck.

Denn erneut hat die Tafel ihre Wunschbaumaktion gestartet. 132 Kinder und 20 Jugendliche gehören zu den Familien, die von der Tafel für Knüllwald, Homberg und Borken unterstützt werden. Damit auch diese Kinder an Weihnachten ein Geschenk auspacken können, gibt es die Wunschstern-Aktion. Kinder des Kinderchores des Kirchenkreises Homberg haben die Wünsche der Tafel-Kinder an dem Baum gehängt. Kaum hingen die ersten 40 Sterne, griff Maria Schoradt vom VdK Schwarzenborn auch schon zu. Denn genau 40 Sterne hat sie für ihre Mitglieder eingesammelt. „Wir wollen diese tolle Aktion unterstützen“, sagt sie.

Und sollte ein Kind mal einen teureren Wunsch haben, dann schließen sich schon mal ein paar VdK-Mitglieder zusammen, um diesen Herzenswunsch zu erfüllen. „Es ist toll, dass wir so auch Kinder aus unserer Region unterstützen können“, sagt Schoradt. Ähnlich sieht das auch Michael Sack, Direktor der Kreissparkasse: „Wir können etwas für die Kinder tun, die nicht privilegiert sind.“ „Keiner der von Kinderhand notierten Wünsche soll einen Wert von 15 Euro übersteigen“, sagt Peter Laukner, der die Aktion für die Tafel koordiniert. Süßigkeiten, Legobausteine, Kleidung und Bücher – das wünschen sich viele der Tafel-Kinder.

Während sie sich schon jetzt auf ihre Geschenke freuen können, ist bei Laukner die Freude darüber groß, dass möglichst bald kein Schmuck mehr am Weihnachtsbaum hängt. „Dann werden alle Wünsche wahr.“

Von Maja Yüce

Quelle: HNA

Kommentare