Bürgermeister Lange kritisiert Leerstandskataster

„Zahl stimmt nicht“

Fritzlar. Laut Leerstandskataster des Kreises stehen in Fritzlar 14,8 Prozent der Gebäude leer (wir berichteten). Mit dieser Zahl ist Bürgermeister Karl-Wilhelm Lange nicht einverstanden. „Da hat man wohl bei uns auch alle Schuppen mitgezählt“, beschwerte er sich gestern. Diese Statistik könne man in die Tonne klopfen. Fritzlar will in Kürze ein eigenes Kataster vorlegen. (ula)

Quelle: HNA

Kommentare