Wanderung von HNA, AG Habichtswaldsteig und Naturpark führt zu den Pomologen nach Naumburg

Zeitreise durch das Apfelland

Dem Himmel ganz nah: Die HNA-Wanderung führt diesmal rund um Naumburg, unter anderem zur Warte. Dabei wird neben dem Naturerleben der Apfel im Mittelpunkt stehen. Foto: nh

Naumburg. Verwunschene Orte, kaum bekannte Pfade und herrliche Aussichten: Die Landschaft im Altkreis Wolfhagen ist wunderschön und hält auch für Einheimische viele Überraschungen bereit. Die Wolfhager Lokalredaktion möchte diese mit Ihnen, unseren Lesern, in diesem Spätsommer und Herbst entdecken.

Schon vier Mal haben wir sie in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Habichtswaldsteig und dem Naturpark Habichtswald zu Wanderungen eingeladen. Meist waren sie eingebettet in eine weitere Veranstaltung oder eine Aktion vor Ort. Unsere Abschlusswanderung führt am kommenden Samstag, 2. November, nach Naumburg, wo zeitgleich die Pomologentage stattfinden.. Naturparkführer Otto Hartmann und Robert Jäger vom Naturschutzbund (NABU) führen die Wanderung auf der Extratour H8 und dem Leitweg des Habichtswaldsteiges an, auch Bürgermeister Stefan Hable ist dabei.

Ziel ist das Haus des Gastes mit dem traditionellen Apfelmarkt. Doch bevor dort der Abschluss bei Apfelspeisen gefeiert wird, werden die Wanderer auf eine Zeitreise ins Apfelland entführt. Treffpunkt ist um 10 Uhr das Haus des Gastes, Hattenhäuser Weg 10-12 in Naumburg. Zusätzliche Parkplätze gibt es im Lerchenweg, einer Parallelstraße des Hattenhäuser Weges.

Die leichte Wanderung bietet wunderschöne Fernblicke. Es geht an der Elbe entlang durch den Vorort und dann hinauf zur Weingartenkapelle. Hier erzählt Robert Jäger Anekdoten rund um den Apfel. Die Mühle im Weidelshof war noch vor 60 Jahren als Mühle in Betrieb und wird direkt durchwandert.

Der Weg folgt der kleinen Elbe vorbei am Bilstein, einem Naturdenkmal, das sich in der Zeit der Dinosaurier von 249 Millionen Jahren durch Sedimente bildete. Es ist dieselbe Gesteinsfolge, aus der die Wolfhager Fährte des Urtieres stammt. Ein Anstieg führt aus dem Elbetal hinaus, belohnt mit weiten Blicken Richtung Süden auf Naumburg sowie den alten Wald und geleitet die Wandergruppe zur Warte mit ihrer Himmelsschaukel, einem Märchenrastplatz am Habichtswaldsteig. Letzte Station ist das Naturschutzgebiet Hengstwiese mit zahlreichen Wasservögeln. Im Haus des Gastes erwartet die Kinder eine ganz besondere Bastelstube. Die Wanderung ist kostenfrei.

Quelle: HNA

Kommentare