Ziel ist der dritte Platz 

Neukirchener FDP benennt Kandidaten für Kommunalwahl

+
Wollen sich den Kommunalwahl stellen: (von links) Carsten Klee, Oliver Zimmermann, Wiebke Reich, Helmut Reich, Helmuth Weidemeyer, Margit Stein, Christoph Eichler, FDP-Kreisvorsitzender Nils Weigand, Klaus Sauer und Frank Mausehund. Foto: privat

Neukirchen. Mit insgesamt 17 Personen bewirbt sich die FDP in Neukirchen bei der Kommunalwahl am 6. März.

In einer Mitgliederversammlung wurde kürzlich der bisherige Fraktionsvorsitzende Helmut Reich zum Spitzenkandidaten für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung gewählt, gefolgt von den Stadtverordneten Carsten Klee und Wiebke Reich. Auf den weiteren Plätzen bewerben sich Christoph Eichler, Oliver Zimmermann, Maria Christina Spohr, Martin Stein, Eugen Flaum, Hanna Lena Reich, Margit Stein, Erwin Gottschalk, Reinhard Zimprich, Richard Weidemeyer, Sebastian Stähling, Klaus Sauer, Helmuth Weidemeyer und Frank Mausehund. Für den Ortsbeirat der Kernstadt kandidieren Erwin Gottschalk, Oliver Zimmermann und Reinhard Zimprich.

Helmut Reich zeigte sich erfreut, dass es wiederum gelungen sei, junge und auch parteilose Frauen und Männer zur Mitarbeit in der Kommunalpolitik zu gewinnen. Ziel der FDP in Neukirchen sei es, den dritten Platz hinter den großen Parteien zu verteidigen und ein zweistelliges Ergebnis zu erzielen.

Ein wichtiges Thema der FDP in der kommenden Legislaturperiode sei die Abschaffung des Eigenbetriebs Stadtwerke, wodurch jährlich mehr als 100 000 Euro eingespart werden könnten, und damit verbunden eine Verschlankung der Verwaltung.

Im anstehenden Kommunalwahlkampf, der unter dem Motto „Lasst es uns anpacken!“ steht, setzt die Partei verstärkt auf elektronische Medien und präsentiert neue Auftritte auf Facebook und im Internet. Unter www.fdp-neukirchen.de gibt es Informationen zu den Kandidaten und zum Programm. 

Quelle: HNA

Kommentare