Zierenberg: 18-Jähriger bedrohte eigene Familie mit Machete

Zierenberg. Seine eigene Familie mit einer Machete bedroht hat am Mittwochnachmittag ein 18-Jähriger in Zierenberg. Hintergrund der Auseinandersetzung sind vermutlich finanzielle Motive, verletzt wurde niemand. Der Mann wurde festgenommen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Karsten Turski erhielten die Beamten gegen 14.30 Uhr einen Notruf aus Zierenberg. Die wenig später auf dem Marktplatz eintreffenden Polizisten trafen vor dem Haus, aus dem der Notruf kam, eine Person, auf die die Beschreibung passte.

Es handelte sich tatsächlich um den 18-jährigen Zierenberger, der daraufhin festgenommen und zur Polizeistation Wolfhagen gebracht wurde. Der Mann ist polizeilich schon mehrfach in Erscheinung getreten, sagte Sprecher Turski weiter. Offenbar hatte er, um Geld zu erpressen, seine Eltern und weitere Familienangehörige mit der Machete bedroht.

Bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten des 18-Jährigen fanden die Polizisten auch zwei Macheten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wie einer Blutentnahme, wurde der Zierenberger wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung und Bedrohung eingeleitet. (uli)

Quelle: HNA

Kommentare