Zigarettenautomat von Hauswand gesprengt

Fritzlar/Ellingshausen. Eine Brandstiftung in Fritzlar und eine in Knüllwald-Ellingshausen halten die Polizei in Atem. Bei einer der beiden Brandstiftungen wurden vermutlich Sprengmittel eingesetzt.

Am Mittwoch, 11. Januar, um 21.06 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter, einen Zigarettenautomaten von einem Haus in der Pommernstraße in Knüllwald-Ellingshausen abzulösen. Dafür nutzten sie laut Polizei vermutlich Sprengmittel. Der an der Hauswand festgeschraubte Automat löste sich durch die Sprengung und beschädigte ein vor dem Wohnhaus geparktes Auto. An dem Automaten, dem Wagen sowie der Hauswand entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

Zu einer Brandstiftung an einem Mehrfamilienhaus in der Carlstraße in Fritzlar kam es am Donnerstag, gegen 6.20 Uhr. Dabei hatte ein bislang unbekannter Täter Altpapier, dass an einer Seite des Wohnhauses gelagert war, in Brand gesetzt. Durch den Brand wurden eine Tür zu einem Lebensmittelmarkt und ein Altpapiercontainer beschädigt. Die Feuerwehr löschte den Brand rechtzeitig und verhinderte Schlimmeres, teilt die Polizei mit.

Hinweise an die Kriminalpolizei in Homberg: 05681/7740. (may)

Quelle: HNA

Kommentare