Theaterpädagogin leitete Projektwoche, die mit einer großen Aufführung endete

Der Zirkus Me-Mo begeisterte

Waghalsig: Zum Schluss wurde eine spektakuläre Pyramide gebildet. Foto: nh

Mengsberg/Momberg. Mit Zirkus in der Grundschule Mengsberg-Momberg endete eine Projektwoche.

Die Leitung hatte Veronika Göttlicher. Die Zirkus- und Theaterpädagogin hatte gemeinsam mit den Lehrern und vielen Eltern große Talente unter den Kindern entdeckt. Die waren jeden Tag sechs Stunden lang in Bewegung, lernten ihre Grenzen kennen, und viele wuchsen über sich hinaus, so ein Bericht.

Jonglieren mit Bällen, Tüchern, Tellern und Reifen, das Laufen auf Stelzen, Kabelrollen oder großen Kugeln sowie Einradfahren, Akrobatik und anderes mehr standen auf dem Stundenplan.

Großes Interesse

Heraus kam ein einstündiges Bühnenprogramm mit passender Musik, bei der Aufführung platzte die Turnhalle vor Besuchern aus allen Nähten, so dass nicht alle einen Platz fanden. Schlag auf Schlag folgte eine Attraktion der anderen, viele Eltern kamen aus dem Staunen nicht heraus. Einige Jongleure wirbelten, die lustigen Sackmänner brachten alle zum Lachen und eine Gruppe drehte silberne Stöcke. In den Reigen der Turner mit ihren Kunststücken reihten sich auch Lehrerinnen ein. Akrobatisches, Vorführungen mit Gymnastikreifen und Diabolos sowie Seilspringnummern wechselten rasch, das Publikum klatschte im Takt der Musik mit. Einer der Höhepunkte war eine spektakuläre Trapeznummer, gefolgt von waghalsigen Menschenpyramiden. Das weitere Programm fand auf dem Schulhof statt. Viele bewegungsreiche, lustige Spiele wie Triballonlöffeln, Rollbrett-Parcours, Wassertransport auf der Seilbahn, Drehbombe mit Wasserbomben, Hindernislauf mit umgedrehtem Fernglas sowie einem Sinnes-Parcours fanden großen Anklang.

Zum Abschluss gab der Zauberer Andreas Möller eine Vorstellung. Der Erlös des Schulfestes kommt dem Förderverein der Grundschule Mengsberg-Momberg zugute, der das Lernen und besondere Projekte der Schule unterstützt, so der Abschluss der Mitteilung. (red)

Quelle: HNA

Kommentare