Sonderfahrt der Eisenbahnfreunde Treysa ins Lumdatal

Zügig in die Modellwelt

Dampft wieder ab: Mit dem Sonderzug er Eisenbahnfreunde geht es in die Hobbywelt in Alten-Buseck. Foto: nh

Schwalmstadt. Am Sonntag, 25. September, fährt der Dampfsonderzug der Eisenbahnfreunde Treysa von Treysa (ab 11 Uhr) über Marburg (ab 12.05 Uhr) nach Mainzlar im Lumdatal. Weiter geht es per Bus zum Museum Sammler- und Hobbywelt in Alten-Buseck, einem Wunderland zum Staunen für Alt und Jung, so ein Pressetext.

Die Hobbywelt biete auf 2000 Quadratmetern alles um das Hobby Modellbau in den verschiedensten Variationen, unter anderem mit mehreren großen Modellbahnanlagen in verschiedenen Spurweiten. In den Ausstellungshallen und dem großen Außengelände sind Oldtimer-Autos und -Motorroller, Hubschrauber, ein Düsenjet, Lokomotiven und vieles mehr ausgestellt, teilen die Eisenbahnfreunde mit.

Mit dem Treysaer Sonderzug verkehrt nach mehr als 40 Jahren wieder eine Dampflokomotive auf der nur im Güterverkehr betriebenen Strecke Lollar - Mainzlar (Lumda). Weitere Zusteigehalte sind Neustadt, Stadtallendorf, Kirchhain sowie Niederwalgern.

Der Sonderzug wird von der schweren Güterzugdampflokomotive 52 8106 mit einem Dienstgewicht von 140 Tonnen und einer Leistung von über 1600 PS gezogen und führt einen Speisewagen.

Fahrkarten mit Sitzplatzreservierung sind im Vorverkauf erhältlich, eventuelle Restkarten werden direkt im Zug verkauft.

Informationen und Kartenvorverkauf mit Platzreservierung bei der Schwalm-Touristik, Schwalmstadt, Tel. 0 66 91/7 12 12 oder 0 66 91/92 86 55.

Weitere Informationen:www.eftreysa.de

Quelle: HNA

Kommentare