Strecke zwischen Kassel, Wolfhagen und Korbach

Zugausfälle und Verspätungen wegen Schienenschäden

RT Zierenberg Bahnhof Regiotram

Wolfhagen/Zierenberg. Wegen Schienenschäden kommt es auf der Bahnstrecke zwischen Kassel, Wolfhagen und Korbach in den kommenden Wochen zu Verspätungen und Zugausfällen.

Schlechte Nachrichten für all jene, die die Bahn auf der Strecke zwischen Kassel, Wolfhagen und Korbach nutzen: Dort muss zurzeit mit Verspätungen zwischen 15 und 30 Minuten sowie Ausfällen bei der Regiotram zwischen Kassel und Wolfhagen gerechnet werden.

Die Züge der Kurhessenbahn sind ebenfalls betroffen. Auch dort können sich die Züge verspäten und einzelne Fahrten ausfallen, teilt die Sprecherin des Nordhessischen Verkehrsverbundes, Sabine Herms, mit.

Hintergrund sind laut Herms Schäden am Gleis zwischen Vokmarsen und Zierenberg, die dazu führen, dass die Züge ihre Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h auf 20 km/h reduzieren müssen.Voraussichtlich drei bis vier Wochen werde man mit den Einschränkungen leben müssen.

Die Kurhessenbahn als zuständiger Infrastrukturbetreiber habe dazu mitgeteilt, dass in turnusmäßigen Abständen im Rahmen der Inspektionen die Strecken der Kurhessenbahn mit Mess- und Prüfzügen befahren werden. Beim Befahren der Strecke Obervellmar-Korbach sei durch einen Ultraschallprüfzug festgestellt worden, dass es zwischen Oberelsungen und Altenhasungen und zwischen Wolfhagen und Ehringen Abschnitte gibt, in denen aus Sicherheitsgründen vorsorglich die Geschwindigkeit auf 20 km/h reduziert werden muss.

In diesen Bereichen seien leichte Schäden an den Schienen festgestellt worden, die sich ohne Geschwindigkeitsreduzierung verstärken könnten. Die Sicherheit der Reisenden habe höchste Priorität, deshalb die Sicherheitsmaßnahmen. Der Austausch der Schienen werde schnellstmöglich veranlasst, allerdings müssen diese Schienen - teilweise mit Einzellängen von 120 Metern - erst eingekauft und zur Einbaustelle transportiert werden.

Aufgrund der Anordnung der Schäden sei es sinnvoll, die kompletten Bereiche mit neuen Schienen zu versehen. Es werden somit auf circa einem Kilometer Länge Schienen gewechselt.

Diese Arbeiten werden laut Kurhessenbahn in drei bis vier Wochen erledigt und in den Nachtstunden während der Betriebspause ausgeführt. Der genaue Zeitraum lasse sich aber noch nicht bestimmen, da dies von der Kapazitäten der Stahlwerke und der Baufirmen abhängig sei.

Quelle: HNA

Kommentare