Jahreshauptversammlung des Fördervereins Hallenbad – Vogt bleibt Vorsitzender

Zukunft des Bades im Blick

Sie wollen das Niedensteiner Hallen-Bewegungsbad erhalten: Mitglieder des Fördervereins Hallenbad bei einem Vereinsausflug an der Teichanlage. Foto: privat

Niedenstein. Die weiter gesicherte Zukunft des Hallen-Bewegungsbades in Niedenstein ist das Anliegen des Fördervereins Hallenbad. In der Jahreshauptversammlung berichtete Vorsitzender Harald Vogt in seinem Jahresbericht von den Aktivitäten des Vereines im Jubiläumsjahr 2014.

Neben dem obligatorischen Arbeitseinsatz auf dem Gelände des Bades, mit Rückschnitt von Bäumen und Büschen, fand eine gemeinsame Wanderung von Mitgliedern, Freunden und Förderern des Bades statt. Weiter gab es im Juni in Zusammenarbeit mit dem Tennisverein sowie der Volleyball- und Schwimmsparte der SG Chattengau den 2. Chattentriathlon.

Ein neues Spielgerät für Kinder (Wackelsteg) wurde im Herbst aufgestellt und soll in Kürze, bei entsprechender Witterung, offiziell durch Vertreter der KSK-Sparkassenstiftung, die sich mit 2000 Euro an der Finanzierung beteiligte, und Verantwortlichen der Stadt übergeben werden. Damit wird das Spiel- und Sportangebot auf dem Gelände erheblich erweitert.

Kassiererin Angelika Barthel stellte einen positiven Kassenbericht vor und berichtete von einer leichten Zunahme bei der Mitgliederzahl auf nun 132 Mitglieder. Neben der Sparkassenstiftung unterstützten die Arbeit des Vereines noch Spenden der Firmen Manfred Ebbers, Reinhard Barthel und der Familie El-Cherid. Unter der Leitung von Erich Sommer wurde der Gesamtvorstand gewählt. Die Geschicke des Vereines leiten in den nächsten zwei Jahren: 1. Vorsitzender Harald Vogt, Stellvertreter sind Claus Baßfeld und Harald Kranz, Kassiererin Angelika Barthel, Stellvertreterin Silvia Harsch, Schriftführer Manfred Keller, Stellvertreterin Christa Thutewohl. Als neue Kassenprüferin wurde Susanne Winzenburg gewählt.

Im Ausblick auf das weitere Jahr 2015 diskutierten die Mitglieder über die Modalitäten zum 3. Chattentriathlon am 4. Oktober sowie über den Geldeinsatz zur Verbesserung der Infrastruktur im Bad und auf dem Gelände. (red)

Quelle: HNA

Kommentare