Für Wettbewerb zur Entwicklung ländlicher Regionen läuft Anmeldefrist bis 1. März

Die Zukunft im Blick

Mehr als nur Fachwerkschönheit: Die Kriterien der Dorfentwicklung im ländlichen Raum umfassen ein breites Spektrum, erfolgreiche Teilnehmer erhalten ein umfangreiches Bewertungsprotokoll. Unser Archivbild zeigt das Rathaus in Trendelburg, das derzeit saniert wird. Archivfoto: privat/nh

Wolfhagen. Noch bis zum 1. März 2011 können dörflich geprägte Orte bis 3000 Einwohner ihre Teilnahme an dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ anmelden.

Darauf weist Landrat Uwe Schmidt hin. Ziel des Wettbewerbes sei es, besondere Leistungen zur Bewahrung und Weiterentwicklung der Vielfalt des dörflichen Lebens und des individuellen Charakters der Dörfer herauszustellen.

Dazu gehörten nicht nur das Erscheinungsbild von Dorf und Landschaft, sondern auch die Wirtschaftskraft, Lebensqualität, ökologische Aspekte und das Gemeinschaftsleben. Organisiert wird der Wettbewerb von der Abteilung Dorf- und Regionalentwicklung im Amt für den ländlichen Raum in Hofgeismar.

Im Rahmen einer Kommissionsbereisung findet im Sommer 2011 die Preisvergabe statt.

Die erfolgreichen Dörfer erhalten Geldpreise sowie ein umfangreiches Bewertungsprotokoll mit Hinweisen zur weiteren Gestaltung. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei.

Intensive Beratung

Der zuständige Abteilungsleiter beim Amt für den ländlichen Raum, Peter Nissen, weist darauf hin, dass für Dörfer, die zum ersten Mal an dem Wettbewerb teilnehmen, eine intensive Beratung mit Dorfrundgang oder Informationsveranstaltung angeboten wird. Ausführliche Informationen einschließlich der neu aufgelegten Broschüre „Richtlinie und Empfehlungen“ und natürlich auch die entsprechenden Anmeldeformulare sind beim Amt für den ländlichen Raum, Abteilung Dorf- und Regionalentwicklung, Manteuffel-Anlage 5, 34369 Hofgeismar, Telefon 05671/8001 2413, E-Mail peter-nissen@landkreiskassel.de zu erhalten. (swe)

Quelle: HNA

Kommentare