Der Gastro-Fachgroßhändler Flach hat einen Zwillingsstandort in Südhessen aufgebaut

Zukunft durch Wachstum

Für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung: Die Firma Flach hat sich am Ortsrand von Leimsfeld direkt an der Bundesstraße 254 entwickelt. Fotos: 1 privat/1 Quehl

Frielendorf. Für den Übergang auf die vierte Generation hat sich die Firma Flach durch den Aufbau eines neuen Standortes in Südhessen aufgestellt. In Büttelborn (Landkreis Groß-Gerau) wurde vor Kurzem ein Neubau in Betrieb genommen, der die Niederlassungen in Ober-Ramstadt und Wetzlar ersetzt. An den beiden Standorten beschäftigt die Flach GmbH nun 210 Mitarbeiter.

Das Engagement in Südhessen wurde 2008 in Ober-Ramstadt gestartet, wo ein Kollegenbetrieb in finanzielle Schieflage geraten war, berichtet Inhaber Thomas Flach. 45 Mitarbeiter wurden vor der Insolvenz bewahrt, und Flach hatte in Südhessen den ersten Fuß in der Tür.

2010 lief es ähnlich mit einem Betrieb in Wetzlar, auch dort ging es um 45 Jobs. Da beide Firmen für sich zu klein waren, entschloss sich Flach zur Zusammenlegung an einem hochmodernen neuen Standort und fand in Büttelborn direkt an der Autobahn 67 das passende 17 000-Quadratmeterareal.

Zehn Monate dauerte der Neubau, alle Beschäftigten der Altstandorte wurden übernommen, aus Wetzlar kommen sie in einem Shuttlebus. Für Thomas Flach ist die Entscheidung für Südhessen zur Sicherung des Unternehmens entscheidend und zugleich der große Schritt für eine Übertragung des Familienunternehmens auf die vierte Generation, die mit den Kindern Friedrich und Annemarie Flach bereit steht. Thomas Flach: „Das Rhein-Main-Gebiet ist ein absoluter Wachstumsmarkt.“

Erfolg auf lange Sicht

Dabei gehe es ihm nicht um den schnellen Erfolg, sondern um die langfristigen Resultate. Wichtig ist ihm das Profil des Familienunternehmens mit seiner geringen Fluktuation. Stets sind zehn bis 15 Prozent der Belegschaft Lehrlinge. Hauptausbildungsberufe sind der Kaufmann für Groß- und Außenhandel sowie Fachlageristen.

Und noch eines unterstreicht der Unternehmer: Eigentümer und Bauherr des neuen Büttelborner Standortes ist die Familie Flach. Man gehöre nun zu den vorderen inhabergeführten Großhandelsunternehmen im Lebensmittelzustellbereich in Deutschland und zählt 5000 Großkunden. Von der beim Eintritt 1986 kleinsten Gebietszentrale hat sich Flach damit an Position drei im bundesdeutschen Einkaufsverbund „Service-Bund“ geschoben.

Von Anne Quehl

Quelle: HNA

Kommentare