Chorkonzert in der Dörnberger Kirche

Zwei Chöre - spaßig und international

Perfekte Harmonie: Beide Chöre sangen während des Konzertes auch gemeinsam. Foto:  zhf

Dörnberg. „Das klinget so herrlich, das klinget so schön“, sangen die Dörnberger Forrest-Hawk-Singers am Sonntagnachmittag selbstbewusst zum Auftakt ihres Konzertes in der Kirche des Habichtswalder Ortsteils.

Und sie sollten Recht behalten, denn was im gemeinsamen Programm mit den „Coloured Voices“ aus Helmarshausen folgen sollte, klang in der Tat herrlich. International und abwechslungsreich das Programm, vom schwedischen „Vem kan segla forutan vind“ bis hin zum afrikanischen „Inzima Lendlela“. Die Titelauswahl mitreißend wie beim Gospel „I will follow him“, spaßig beim Kanon „Hallo Django“ oder unter die Haut gehend beim legendären „Tears in Heaven“. Die beiden Chöre harmonierten bestens, die Zeit verging wie im Fluge, so dass sie zum Abschluss ganz berechtigt fragten: „Wer hat an der Uhr gedreht?“ (zhf)

Quelle: HNA

Kommentare