Ein Angeklagter kommt aus Felsberg

Zwei Drogendealer stehen vor Gericht

Felsberg/Kassel. Vor der 5. Strafkammer des Landgerichts Kassel müssen sich ab Donnerstag, 18. August, ein 37-Jähriger aus Felsberg und ein 48-Jähriger aus Rheine verantworten. Ihnen werden mehrere Vergehen vorgeworfen.

So sollen sie zwischen Dezember 2009 und Dezember 2010 unter anderem in Felsberg Marihuana in erheblichem Umfang verkauft haben, wie die Staatsanwaltschaft Kassel mitteilt. Gemeinsam mit einem weiteren Mittäter - für ihn gibt es ein gesondertes Verfahren - sollen sie die Drogen in Holland gekauft und den Verkauf in Deutschland organisiert haben. Ingesamt soll es sich um 170 Kilogramm Marihuana handeln. Außerdem sollen die zurzeit in Untersuchungshaft sitzenden Männer eine Maschinenpistole und 100 Schuss Munition erworben haben.

Die Polizei hatte, wie seinerzeit berichtet, kurz vor Weihnachten die Männer bei der Übergabe von Drogen in Niedervorschütz festgenommen und dabei Marihuana, Cannabis und Amphetamine sowie 60 000 Euro sichergestellt. In einer Wohnung fanden die Beamten bei der Durchsuchung die Maschinenpistole.

Vorgeworfen wird den Männern der bandenmäßige Handel und das Einführen von Betäubungsmitteln in 32 Fällen sowie der Verstoß gegen das Kriegswaffenkontroll- und das Waffengesetz. (bmn) Termin: 18. August, 9 Uhr

Quelle: HNA

Kommentare